Ausbau der Helene-Weigel-Straße

Schreiben von der Landeshauptstadt Magdeburg im November 2011:

 

Thema: „Ausbau der Helene-Weigel-Straße sowie der Pablo-Neruda-Straße“

 

„…In der Helene-Weigel-Straße wurden in den Jahren 2010 und 2011 auf einer Länge von 400 Metern (zwischen dem Kannenstieg und der Johannes-R.-Becher-Straße), finanziert aus dem Förderprogramm Soziale Stadt, die Gehwege saniert. Außerdem erhielt diese Straße eine neue Schwarzdecke, finanziert aus dem Schlaglochprogramm 2011.

 

In der Stichstraße Helene-Weigel-Straße 19-26 (hinter den Wohnblöcken entlang des Kannenstieges) wurden keine Sanierungen durchgeführt. Dieser Bereich war nicht Bestandteil der Förderanträge. Die Fördermittel wurden nur für besonders desolate Gehwegbereiche ausgereicht.

 

Der Gehweg in der Stichstraße wird an einigen Stellen durch das Tiefbauamt punktuell ausgebessert.

 

Die Pablo-Neruda-Straße wird im Jahr 2012 ebenfalls im Förderprogramm Soziale Stadt zur Sanierung der Seitenanlagen durch das Tiefbauamt beantragt. Nach Bestätigung des Förderantrages wird die Sanierung wahrscheinlich frühestens in den Jahren 2013 oder 2014 erfolgen können.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 40
Demnächst erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!