„3000 Schritte extra“ durch den Norden

© Steffi Albers
© Steffi Albers

„Der Kannenstieg bewegt sich“ hieß das Motto im August 2008, als das Alten- und Service-Zentrum im Bürgerhaus des Paritätischen seinen 10. Geburtstag feierte. Dass Bewegung gut ist für Jung und Alt, wurde auch ein Jahr später mit der Aktion „3000 Schritte extra“ bestätigt, zu der die Sozialpädagoginnen des Bürgerhauses aufgerufen hatten. Seitdem machen sich die Teilnehmer bei fast jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit auf den Weg durch den Kannenstieg. Blutdruck, Kreislauf und das allgemeine Wohlbefinden der Aktiven zeigen positive Effekte. Inzwischen führen die Wege freitags zwischen 10 und 11 Uhr auch mal auf die andere Seite des Magdeburger Rings, denn der Neustädter See und die Wege am Zoo entlang bieten immer wieder lohnende Ziele. „Den Teilnehmern macht es Spaß, mal bei den Kleingärtnern über den Zaun zu schauen, bestehende Kontakte zu anderen Einrichtungen zu pflegen oder auch mal die Enten am See zu füttern“, so Bürgerhaus-Mitarbeiterin Steffi Albers. „Die meisten ,Mitläufer‘ sind schon seit mehreren Jahren dabei und möchten auf diese Aktivität als kleinen Beitrag zur Pflege der Gesundheit nicht mehr verzichten. Aber alle freuen sich auch über jeden neuen Teilnehmer, der in netter Gesellschaft etwas für sich und sein Wohlbefinden tun will und dabei mit auf die gut einstündige Entdeckungstour zu den Sehenswürdigkeiten im Norden Magdeburgs gehen möchte.“ (Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!