„Bummi“-Kinder bestellen ihr eigenes Gemüsebeet

© Sabine Insinger
© Sabine Insinger

15 Kinder und Betreuer der Kita „Bummi“ besuchten in dieser Woche die Sozialgärten „Am Sülzeanger“. Im Rahmen des Stadtteilprojektes „MilaN“ („Miteinander leben und arbeiten in Nord“), das als Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung vom Jobcenter und der Stadt gefördert wird, wurde dort von den Mitarbeitern des Begegnungszentrums Kannenstieg ein Hochbeet errichtet.

Mit Begeisterung bepflanzten die kleinen Gärtner das extra für sie angelegte Hochbeet mit Gemüse. Regelmäßig soll den Kindern nun gezeigt werden, wie sie mit Geduld und Ausdauer die Pflanzen beim Wachsen bewusst erleben und die Früchte ihrer Arbeit dann selbst ernten können. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages übergaben die Mitarbeiter der Sozialgärten die erste Radieschenernte. Diese wurde gleich bei der Ankunft in der Kita „Bummi“ mit Freude erst geputzt und danach verputzt. Die Mitarbeiter der Sozialgärten freuen sich schon auf den nächsten Besuch der kleinen Hobbygärtner. (Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!