Sternengucker feiern auch „40 Jahre Nord“

Gut 100 Sternengucker trafen sich zur 2. von 40 Veranstaltungen zu „40 Jahre Nord“ an der Grundschule „Am Kannenstieg“. Foto: privat
Gut 100 Sternengucker trafen sich zur 2. von 40 Veranstaltungen zu „40 Jahre Nord“ an der Grundschule „Am Kannenstieg“. Foto: privat

Reger Andrang herrschte am bundesweiten Astronomietag, als der Freundeskreis des Astronomischen Zentrums Magdeburg vor der Grundschule „Am Kannenstieg“ zu einer öffentlichen astronomischen Beobachtung einlud. Neben bizarren Krater- und Mareformationen auf der Oberfl äche des Erdmondes bot sich den gut 100 Neugierigen durch die Teleskope auch ein spektakulärer Blick auf die streifenartige Wolkenoberfläche des Gasplaneten Jupiter, der sich mit seinen vier hellen galileischen Monden zeigte. Viele zusätzliche interessante Informationen zu den Geschehnissen am Sternhimmel erfuhren die Besucher im Medienraum der Grundschule. Da die Veranstaltung unter dem Motto „40 Jahre Nord“ stattfand, stellten sich außerdem die Vertreter des Bürgervereins „Nord“ e.V. mittels einer überdimensionalen Videoprojektion den Sternenguckern vor und zeigten dabei seltene Foto- und Filmdokumente aus der Geschichte des Stadtteils Magdeburg-Nord. Sollte man als Astronomie- Fan diese Veranstaltung verpasst haben, muss man sich nicht ärgern. Die nächste öffentliche Beobachtung auf Einladung des Freundeskreises findet am Freitag, 19. April, ab 20 Uhr wieder vor der Grundschule „Am Kannenstieg“ statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 40
Demnächst erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!