Gemeinsam kreativ sein

Zum generationsübergreifenden Töpfern des ASZ im Kannenstieg und der AG Dialog der Generationen im Bürgerhaus

 

Trotz der badetauglichen Temperaturen, die eigentlich eher ins Freibad locken, waren die angemeldeten Teilnehmer – überwiegend Omas mit ihren Ferienkindern – pünktlich zur Stelle, um beim Töpfern kreativ tätig zu werden. Vor allem die Kinder hatten ziemlich konkrete Vorstellungen, was sie gestalten wollten, und nach kurzen Absprachen waren alle mit großem Eifer bei der Sache. Zwar merkten die meisten sehr schnell, „dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist“ und nahmen die Hilfsangebote der Helfer aus dem Bürgerhaus sehr gern an. In entspannter Atmosphäre mit netten Gesprächen zwischendurch entstanden wahre kleine Kunstwerke und alle, die geknetet, gemangelt, gerollt und gestaltet hatten, waren sehr zufrieden, als zum Schluss alles noch einmal begutachtet wurde. Der nächste Termin am 8. August steht bei allen im Kalender, denn dann sollen Hund, Katze, Igel und Co. „den letzten Schliff “ bekommen, bevor es noch einmal in den Ofen geht. Auf das Wiedersehen freuen sich alle Beteiligten und hoffen, dass es wieder so viel Spaß macht, generationsübergreifend kreativ tätig zu sein und etwas Einmaliges zu schaffen. Heidemarie Stucke, Neustädter See

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!