Die Lebenshilfe-Elf startet bei Meisterschaft

Team fährt am 7. September zum Turnier um die Deutsche Meisterschaft nach Duisburg / Unterstützer fiebern mit

Ein Deutscher Fußballmeister mitten aus Magdeburg – das könnte vom 7. bis 10. September Wirklichkeit werden. Dann wird in Duisburg die Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen ausgespielt. Die Magdeburger Lebenshilfe mischt für Sachsen-Anhalt mit.

 „In den Vorjahren sind wir Dritter und Zweiter geworden, in diesem Jahr hat es endlich mit dem Landestitel geklappt“, sagt Christian Kieler stellvertretend für die Kicker der Lebenshilfe-Elf. Der 33-Jährige ist Kapitän der Mannschaft, die sich durch den Gewinn der Landesmeisterschaft für die Deutsche Meisterschaft in Duisburg qualifiziert hat. „Für uns ist es eine besondere Ehre, das Land bei dem Turnier vertreten zu dürfen“, sagt Sportlehrer und Trainer Frank-Peter Fitsch.

Spaß und Fairness an erster Stelle

Die Vorbereitung auf die Meisterschaft, die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen organisiert wird, läuft bereits. Die Trainingseinheiten, die montags und freitags anstehen, sind in diesen Tagen um ein weiteres Training erweitert worden. „Auch wenn es um die Meisterschaft geht, soll der Spaß und das faire Miteinander im Vordergrund stehen“, so Fitsch. Der Trainer hat Platz 8 bis 12 als Ziel ausgegeben, „schließlich ist es unsere erste Teilnahme.“ Die Mannschaft, die mit 15 Spielern zur renommierten Sportschule Duisburg-Wedau anreist, gibt sich wesentlich euphorischer. „Immerhin haben wir ja schon einen Titel gewonnen“, merkt Christian Kieler mit einem Augenzwinkern an. „Für die Spieler freut es mich sehr, dass sie sich für die Meisterschaft qualifiziert haben. Das haben sie sich mit ihrem Einsatz für ihre Mannschaft verdient“, sagt Heike Woost, Geschäftsführerin des Lebenshilfewerkes. Obwohl der Ball erst in neun Tagen rollt, sei das Turnier schon jetzt ein Höhepunkt. Damit die Tage in Duisburg allen Beteiligten unvergessen bleiben werden, haben die Organisatoren einige Überraschungen vorgesehen. In den Vorjahren besuchten die Teilnehmer u. a. ein Heimspiel von Bundesligist Bayer Leverkusen und empfingen ehemalige Spieler des MSV Duisburg zu einem Freundschaftsspiel. Das Meisterschaftsturnier ist auch als Anerkennung für den Einsatz im Behindertensport gedacht. „Der Enthusiasmus ist unglaublich“, sagen Jan Adam und Janet Stacke vom Fanclub „Texas-Family“ des 1. FC Magdeburg. Der verbindet das Jubiläumsjahr des FCM mit der gemeinnützigen Aktion „50 Jahre FCM – 50 gute Taten“ und hat dabei die Lebenshilfe-Mannschaft kennengelernt. Mit einer Finanzspritze von mehreren Hundert Euro soll zur Anschaffung von neuer Ausrüstung wie Taschen beigetragen werden. „Ihr seid wie der FCM: Der Club hat auch mehrere Anläufe für die Qualifikation zur Liga 3 benötigt“, macht Janet Stacke den Spielern, die zwischen 20 und 58 Jahre alt sind, für Duisburg Mut. Anerkennung kommt auch direkt vom FCM: Stürmer Lars Fuchs hat die Auszeichnung zum Spieler des Spiels nach dem Saisonauftakt gegen Rot-Weiß Erfurt damit verbunden, der Lebenshilfe einen Trikotsatz zu sponsern.

Seit dem Jahr 2002 betreibt das Lebenshilfewerk für seine Werkstatt-Mitarbeiter und Heimbewohner eine Fußballmannschaft. Sport wie Tischtennis und Laufen sei generell ein wichtiger Bestandteil des Angebots, u. a. bereichert die Lebenshilfe das Läuferfeld der Magdeburger Stadtrangliste, so Fitsch. Von den Machern des Kannenstieglaufes (nächster Lauf ist am Freitag, 18. September, Anmeldung: www.mlv-einheit.de) werde der Einrichtung, die sich direkt in der Nachbarschaft des Magdeburger Leichtathletikvereins (MLV) „Einheit“ befindet, „eine kostenlose Teilnahme ermöglicht“. Die Lebenshilfe trainiert auf dem MLV-Gelände am Sülzeanger. „Über die Jahre hat sich eine gute, freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt“, so Heike Woost.

(Quelle: Volksstimme, 29.08.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!