Töpferspaß und Helferdank im ASZ Kannenstieg

Mitarbeiterinnen freuen sich über Ehrenamtler

Zehn quirlige Kinder aus der Kita „Neustädter See“ stürmten kürzlich den großen Begegnungsraum im Alten- und Service-Zentrum (ASZ) im Bürgerhaus im Kannenstieg, um gemeinsam mit den Senioren kleine weihnachtliche Anhänger für den Tannenbaum zu töpfern.

Dafür war es auch höchste Zeit, schließlich müssen die Schmuckstücke noch trocknen und zweimal gebrannt werden, bevor sie den Weihnachtsbaum schmücken können. Die kleinen flinken Hände modellierten voller Begeisterung Sterne, Mond, Herzen und Engel. Gut, dass die Großen zur Seite standen, sonst hätte mancher Stern seine Zacken verloren und mancher Engel einen Flügel.

Diese und viele weitere Aktionen im ASZ Kannenstieg können nur dank des ehrenamtlichen Engagements seiner treuen Helfer stattfinden. Mit einer kleinen vorweihnachtlichen Feier bedankten sich jetzt die Mitarbeiterinnen Annette Münzel und Steffi Albers bei 30 von ihnen.

Geschick ist gefragt

„Ohne das handwerkliche Geschick gerade der männlichen Helfer würden die neuen Stühle nicht zusammengebaut sein, die Gardinenleisten wären nicht angebohrt, die Bildergalerie würde nicht die tolle Fotoausstellung ansprechend präsentieren können“, zählt Steffi Albers auf.

Sowohl das Töpfern als auch die Dankesveranstaltung wurden aus dem Initiativfonds der AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Kannenstieg unterstützt.

(Quelle: Volksstimme, 15.12.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Jetzt erhältlich - Ausgabe 42
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!