Neuer Vorstoß für Wartehalle am Eislerplatz

Am Hanns-Eisler-Platz fehlt ein Wartehäuschen für Fahrgäste der MVB. Dies ist zumindest der Eindruck von SPD-Stadtrat Marko Ehlebe, den er kürzlich während eines Infostands vor dem Kannenstieg-Center gewann. Mit einer Anfrage an die Verwaltung auf der vergangenen Stadtratssitzung will er nun Klarheit, ob die Möglichkeit einer Wartehalle besteht.

Bislang waren die MVB diesbezüglich eher zurückhaltend, weil es nur noch zwei Haltestellen bis zur Endstelle der Linie 69 sind und somit der Bedarf als zu gering eingeschätzt wird. In Richtung Stadt gibt es zudem ein Wartehäuschen.

„Ich konnte mich jedoch davon überzeugen, dass die Bushaltestelle von einer nicht unbedeutenden Anzahl meist gehbehinderter Bürger nach dem Einkauf genutzt wird“, erklärt Ehlebe. Er will nun wissen, ob Stadt und MVB die Chance sehen, ein Wartehäuschen zu errichten oder mindestens zwei Sitzbänke aufzustellen, „damit die Bürger nicht 20 Minuten im Stehen auf den nächsten Bus warten müssen“.

(Quelle: Volksstimme, 22.03.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!