Sitzbänke für Haltestelle am Eislerplatz

Immer wieder wird der Wunsch der Kannenstiegler nach einem Haltestellenhäuschen oder wenigstens einer Sitzgelegenheit am Hanns-Eisler-Platz für die Richtung Endhaltestelle fahrenden Anwohner laut. Zuletzt griff SPD-Stadtrat Marko Ehlebe das Anliegen auf und fragte bei der Stadtverwaltung nach, ob nicht vielleicht doch die Möglichkeit eines überdachten Unterstands beziehungsweise einer Sitzmöglichkeit bestehe. Zuvor hatten die MVB bereits kundgetan, dass ihrerseits kein Bedarf für ein Wartehäuschen besteht, weil der Bus ja nur noch zwei Haltestellen bis zu seinem Ziel fährt.

Nun hat der Finanzbeigeordnete Klaus Zimmermann auf die SPD-Anfrage geantwortet, mit durchaus positiver Auskunft für die Kannenstiegler. Zunächst soll der Hanns-Eisler-Platz im Zuge der neuen Straßenbahntrasse ohnehin barrierefrei umgestaltet werden, weist Zimmermann hin. Dann würden auch Wartehäuschen eingerichtet. Weil das aber vor 2019 nicht passieren wird, bestünde die Möglichkeit, kurzfristig Sitzbänke mit fester Bodenverankerung aufzustellen. Vorausgesetzt die entsprechenden Kosten werden dafür im Haushalt eingeplant.

(Quelle: Volksstimme, 28.04.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!