Interessante Einblicke am Städtebautag in Nord

Anlässlich des bundesweiten Tages der Städtebauförderung organisierte das Stadtteilmanagement Kannenstieg/Neustädter See des Internationalen Bundes einen bunten Informationstag in Nord. Dank der freundlichen Unterstützung der besuchten Einrichtungen und Objekte gewährte sich den Teilnehmern ein interessanter Blick hinter einige Kulissen des Magdeburger Nordens. Beginnend mit einem Stadtteilspaziergang entlang der Kunstwerke im Stadtteil Neustädter See erfuhren die Besucherinnen und Besucher  zahlreiche Detail zu den Werken, den Künstlern und den 2015 durchgeführten Sanierungen. Gleiches konnte bei der Besichtigung der Seeuferpromenade und dem Bauabschnitte des Rundweges an der südlichen Seeseite vermittelt werden. Dabei entwickelten sich Gespräche über die Themen des Tages hinaus: die Geschichte der Säulen am See, die Gesamtübergabe vor 35 Jahren und die grüne Vielfalt inmitten eines Wohngebietes.

Der Freundeskreis des Astronomischen Zentrums, in Person des Vereinsvorsitzenden Herrn Märtens, entführte die Besucherinnen und Besucher nicht nur in die Weiten des Weltalls. Er berichtete über die Entstehung und die Entwicklung der Sternwarte und des Planetariums, bis hin zu den Problemen, mit denen ein kleiner Verein zu kämpfen hat, Astronomie erlebbar zu machen. In der Kita "Neustädter See" zeigte die Leiterin Frau Nethe die Besonderheiten einer integrativen Einrichtung. Einige der Gruppenräume wurden den Teilnehmern dann von Kita-Kindern vorgeführt. Emma, Hanna und Mara, die mit ihren Eltern den Tag begleiteten, übernahmen in ihren Gruppenräumen auch einmal die Regie. Zwei Mitarbeiterinnen der Schwimmhalle Nord führten die Besucher in Bereiche, die Mitarbeitern vorbehalten sind. In den Kellerräumen befinden sie die Herzstücke der Halle. Die technischen Anlagen, die in der ersten Teilsanierung neu eingebaut worden sind, konnten nicht nur in Augenschein genommen werden. Sie wurden erklärt und so konnten die Besucher einen Einblick in die Vielfalt der Betätigungsfelder der Mitarbeiter gewinnen.

Zum Abschluss des Tages hatten sich einige der Besucher in der Oase eingefunden, um den Tag mit dem Modell des Stadtteils, mit Grillwurst und Getränken ausklingen zu lassen. Das Fazit der Besucherinnen und Besucher des Städtebautages in Nord war positiv. Die Eindrücke und Informationen waren an allen Stationen der kleinen Tour informativ und zeigten, dass unter der sichtbaren Oberfläche oftmals sehr viel mehr steckt, als man erahnen würde. Das Stadtteilmanagement möchte sich recht herzlich bei den Einrichtungsmitarbeiterinnen und Vereinsmitgliedern bedanken, dass Sie diesen Tag so erlebnisreich werden ließen.

Den Besucherinnen und Besuchern sei für ihre Teilnahme gedankt und die ausgelassene Stimmung beim Auftritt von 6 atü zeigte: Städtebautag klingt vielleicht nüchtern, kann aber sichtlich Freude machen.

Eine ausführliche Fotostrecke finden Sie in der Bildergalerie 2016.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!