Wohncafé macht mit und rettet Lebensmittel

Spielewagen e.V. übergab Verteilerkühlschrank

 

Das Wohncafé des Quartiersmanagements der Pfeifferschen Stiftungen im Milchweg 31 rettet ab jetzt überschüssige Lebensmittel! Am 17.05.2016 übergaben die Initiatoren des Projekts „Lebensmittelretten“ des Vereins „Spielewagen e.V.“ in Stadtfeld zu diesem Zweck einen Verteilerkühlschrank: in diesem können nun übriggebliebene Lebensmittel von Privatpersonen oder Händlern und Geschäften gelagert und vergeben werden. „Lebensmittel retten“ wird in der Zeit, in der viele Lebensmittelgeschäfte leider nicht alles verwerten können, immer bedeutsamer. Das Projekt macht es sich zur Aufgabe, durch ein großes Netzwerk von über 50 Ehrenamtlichen diese Überschüsse von Obst, Gemüse, Brot, Kuchen und andere Waren einzusammeln und sie den Menschen, die sie benötigen, kostenfrei in einem Verteilerkühlschrank, wie dem im Milchweg 31, zur Verfügung zu stellen.

„Sophie Schönemann, derzeit bei uns Praktikantin, hatte ursprünglich die Idee, dass wir uns hier im Milchweg an  dem Projekt beteiligen könnten“, so die Quartiersmanagerin Sabrina Mewes-Bruchholz.

Jeder kann bei diesem Projekt, welches den Umweltpreis 2015 der Stadt Magdeburg und den Sonderpreis Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt gewonnen hat, mithelfen und der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken. Übrigens: es werden noch ehrenamtliche Fahrer für den Magdeburger Norden gesucht, um Spenden von Kooperationspartern abzuholen. Interessierte können sich gern im Wohncafé des Quartiersmanagements der Pfeifferschen Stiftungen melden.

Kontakt: Sabrina.Mewes-Bruchholz@Pfeiffersche-Stiftungen.org Quartiersmanagement Milchweg 31 in 39128 Magdeburg unter Tel: 0391/99007138 .

(Quelle: Pfeiffersche Stiftungen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!