Kletterkutter legt im Danziger Dorf an

Sanierung des Spielplatzes am Bertinger Weg hat begonnen / Fertigstellung in diesem Herbst geplant

Das Danziger Dorf bekommt noch in diesem Herbst einen eigenen Hafen. Der Spielplatz am Bertinger Weg wird derzeit nach maritimen Vorbild samt Kutter und Steg umgebaut.

Mit dem Rückbau der vorhandenen Spielgeräte hat der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe (SFM) in der Vorwoche die Sanierung der Spielfläche am Bertinger Weg begonnen. Das Areal wird entsprechend der ehemaligen geschichtlich gewachsenen Bezeichnung des Quartiers als „Danziger Dorf“ gestaltet. Deshalb werden die Spielelemente das Thema Hafen aufgreifen, für den die polnische Stadt bekannt ist.

In den kommenden Monaten werden auf der rund 1300 Quadratmeter großen Fläche drei Spielbereiche für verschiedene Altersgruppen entstehen. Zunächst werden dafür die alten Spielgeräte und Sandflächen komplett entfernt. Anschließend wird die Fläche mit umfassenden Tiefbauarbeiten komplett neu gestaltet und die Spielgeräte der verschiedenen Bereiche montiert.

Strandkörbe für Kleinkinder

Im Kleinkindbereich für Zwei- bis Fünfjährige werden Frachtkisten mit integrierter Rutsche, Strandkörbe und eine Backtischinsel installiert. Auf ältere Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren wartet künftig die Spielkombination „Kutter“ mit integrierter Rutsche. In diesem Bereich sind zudem eine Schwingschaukel sowie Masten und Hafenkräne, die ein Kletternetz, Hangel- und Balancierbalken sowie eine Kletterstange beinhalten, geplant. Optisch getrennt werden die beiden Spielflächen durch eine Steganlage in Anlehnung an das Hafenthema.

Größere Kinder sollen mit einer Tischtennisplatte und einem Mini-Boule-Spiel zur aktiven Freizeitgestaltung eingeladen werden. Die vorhandenen Sitzbänke werden durch den Stadtgartenbetrieb aufgearbeitet und im Zuge der Umgestaltung wieder auf dem Spielplatz aufgebaut.

Maritimer Strandhafer

Auch bei der Bepflanzung des neuen Spielplatzes wird das maritime Thema aufgegriffen: Neben Gräsern und Stauden wird die Hafenatmosphäre durch Strandhafer unterstrichen.

Grundlage der jetzt begonnen Sanierung ist die Spielplatzflächenkonzeption 2015-2020 für Magdeburg. Dort wurde ein erhöhter Bedarf an Spielflächen für den Stadtteil festgestellt. Insgesamt werden rund 113 000 Euro investiert. Die Bauarbeiten sollen abhängig von den Witterungsverhältnissen voraussichtlich im Herbst beendet sein.

Erst vor wenigen Wochen wurde an der Robert-Mayer-Straße ein neuer Spielplatz mit dem Thema „Forscher und Entdecker“ eingeweiht. Pläne zur Umgestaltung gibt es auch für die Spielplätze im Strubepark, an der Hugo-Junkers-Allee, am Langer Weg, an der Hans-Grundig-Straße sowie im Gutspark Sohlen.

(Quelle: Volksstimme, 20.09.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Demnächst erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!