Vom Kleinprojekt bis zur frischen Fassade

Förderung stützt Bau an Kirchen, Jugendzentren und Kulturzentren, aber auch die Gemeinschaft in den Stadtteilen

Knapp elf Millionen Euro an Fördergeldern stehen der Stadt künftig zur Verfügung. Das Geld fließt in die unterschiedlichen Stadtteile und in sehr verschiedene Vorhaben.

Förderbescheide über 10,85 Millionen Euro hat Bauminister Thomas Webel an Oberbürgermeister Lutz Trümper übergeben. Der Minister lobte am Donnerstag bei dieser Gelegenheit die Finanzdisziplin der Stadt, die auf diesem Weg in den vergangenen Jahren stets die Förderung wie von Bund und Land eingefordert kofinanzieren konnte. Lutz Trümper sagt: „Mit den Fördermitteln und unseren ergänzenden Eigenmitteln können wir an vielen Stellen Magdeburgs Investitionen zur Stadterneuerung und Stadtsanierung realisieren. Ohne den Einsatz der Städtebauförderprogramme wäre die bisherige Stadtentwicklung nicht so erfolgreich gewesen.“ Eine Übersicht über Beispiele der geförderten Programme zeigt die Vielfalt der Vorhaben, die unterstützt werden.

Kannenstieg und Neustädter See: Das Programm Soziale Stadt ermöglicht eine Förderung in Höhe von 189 600 Euro im Kannenstieg und im Stadtteil Neustädter See. Das Geld fließt in das Stadtteilmanagement und die Projektentwicklung sowie in die Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerkbildung.

(Quelle: Volksstimme, 10.12.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 36
Jetzt erhältlich - Ausgabe 36
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!