Einsatz für den Kannenstieg

Die Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit (GWA) Kannenstieg trifft sich am kommenden Mittwoch, 25. Juli, in der Stadtteilbibliothek im Florapark. Beginn ist um 17.30 Uhr. Alle am Stadtteilleben Interessierten sind eingeladen.

Thema ist unter anderem die Vergabe von restlichen Fördermitteln für gemeinnützige Stadtteilprojekte aus dem Gemeinwesenfonds der Stadt. Hier können Vereine, Einrichtungen und Ehrenamtsinitiativen noch freie Mittel beantragen.

Zuletzt beschäftigte sich die GWA aber auch mit Ärgerthemen wie Müllablagerungen an der Lindwurmbrücke oder dem Bau des Bolzplatzes an der Hans-Grundig-Straße. Fragen warf auch der jüngste „Stadtteilreport“ der Stadtverwaltung auf. Darin wurde der Kannenstieg als soziale Problemzone (Bevölkerungsschwund, höchster Anteil an Hartz-IV-Empfängern) ausgewiesen. Die Bewohner und Einrichtungen vor Ort wollten erfahren, mit welchen Maßnahmen die Stadt dieser Entwicklung entgegenwirken will.

(Quelle: Volksstimme, 19.07.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!