Seltene Haltestelle für neue Kannenstieg-Strecke

Bus und Bahn treffen sich am Bahnsteig

Wie bereits kürzlich berichtet, gehen die Gleisbauarbeiten im Kannenstieg voran. Aktuell sind die Bagger vor allem zwischen Hanns-Eisler-Platz und Ärztehaus aktiv, um das Verlegen der Schienen für die neue Straßenbahnstrecke vorzubereiten.

Zwischen Wendeschleife und der Straße Kannenstieg ist das bereits geschehen. So ist in Höhe Pablo-Picasso-Straße auch schon eine der vier neuen Haltestellen angelegt worden. Dabei handelt es sich um eine besondere Ausführung, wie Tim Stein, Sprecher der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB), erklärt. Dort treffen sich Straßenbahn und Bus an einem Bahnsteig, aber in entgegengesetzter Richtung. „Während die Bahnen in Richtung Innenstadt am Bahnsteig halten, stoppen die Busse in Richtung Kannenstieg an der selben Haltestelleninsel, nur versetzt“, sagt er. Dafür wurde ein spezieller Bord gebaut, den die Busse anfahren können.

Solch eine Haltestelle gibt bislang nur noch am Bördepark, erläutert Tim Stein. Eine weitere wird aber demnächst am Hanns-Eisler-Platz entstehen.

Dass sich Bus und Bahn aber tatsächlich dort begegnen, ist eher unwahrscheinlich. Denn die Bushaltestelle wird nur für den Nachtverkehr sowie den Schienenersatzverkehr genutzt werden. Die neue Strecke soll voraussichtlich im Spätsommer 2021 fertiggestellt sein.

(Quelle: Volksstimme, 27.11.2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 51
Jetzt erhältlich - Ausgabe 51
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!