Bürgerhaus Kannenstieg

Im Bürgerhaus Kannenstieg finden die Besucherinnen und Besucher vielfältige Angebote verschiedenster Bereiche. Neben dem Alten- und Service-Zentrum des PARITÄTISCHEN beherbergt das Bürgerhaus den Deutschen Familienverband und die Jungen Humanisten. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1993 entwickelte sich das Haus zu einem wichtigen und beliebten Treffpunkt im Kannenstieg.

 

 

 

 

Die Angebote im Bürgerhaus

Kontaktdaten

Bürgerhaus Kannenstieg

Deutscher Familien Verband

Joh.- R.- Becher- Str. 57

39128 Magdeburg

Telefon:    0391 / 7217470

 

Ansprechpartner: Rene Lampe


Neuigkeiten aus dem Bürgerhaus

Do

05

Dez

2019

Mittelalterlicher Adventsmarkt

Zu einem mittelalterlichen Adventsmarkt laden heute das Alten- und Service-Zentrum (ASZ), der Deutsche Familienverband und die Jungen Humanisten in das Bürgerhaus Kannenstieg, Johannes-R.-Becher-Straße 57, ein. Von 14 bis 18 Uhr sind Groß und Klein beim weihnachtlichen Treiben willkommen. Gemeinsam soll sich mit einem abwechslungsreichen Programm auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden.

(Quelle: Volksstimme, 05.12.2019)

0 Kommentare

Do

28

Nov

2019

STARK im Stadtteil

Wir werden mehr, wir werden älter und wir werden bunter. Auf den Stadtteil Kannenstieg würde diese Beschreibung ebenfalls zutreffen. Da lohnt sich die Frage: Wie leben ältere Menschen eigentlich in ihrem Stadtteil? Wie gut fühlen sie sich in das soziale Leben und das Miteinander im Kannenstieg eingebunden? Denn wenn wir von sozialer Teilhabe im Alter sprechen, dann vergessen wir gerne, dass das nicht auf alle Personen gleichermaßen zutrifft. Nicht jeder fühlt sich gut eingebunden in das soziale Leben und das Miteinander im Stadtteil. Manche Menschen wünschen sich vielleicht mehr Gesellschaft, Ansprache und Einbindung. Doch wie erreicht man Menschen, die zurückgezogen leben? Und wie bindet man sie ein? Darum geht es im Projekt STARK. STARK ist ein Projekt von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Das Alten- und Service-Zentrum im Bürgerhaus Kannenstieg ist tatkräftiger Kooperationspartner des Projekts - abgekürzt „ASZ“. Dort im ASZ wird das Projekt STARK auch durchgeführt. Das besondere an STARK ist, dass es sich um ein partizipatives Projekt handelt. Was aber heißt „partizipativ“? Das bedeutet, ältere Menschen haben die Möglichkeit, aktiv am Projekt mitzuwirken und ihre eigenen Vorstellungen, Sichtweisen und Erfahrungen in das Projekt mit einzubringen. Und auch dieses Projekt lebt von seinen Beteiligten.

STARK steht noch ganz am Anfang, steckt quasi noch in seinen „Kinderschuhen“. Am 29.01.2020 findet daher zunächst eine Eröffnungsveranstaltung statt. Ab 14 Uhr sind all jene im ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg (Johannes-R.-Becher-Straße 57, 39128 Magdeburg) herzlich Willkommen, die mehr über das Projekt erfahren möchten. Das Treffen ist ganz unverbindlich. Aus der Teilnahme entstehen keinerlei Verpflichtungen. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Viele Grüße aus dem ASZ und stellvertretend für das Projekt STARK,

Helene von Stülpnagel

0 Kommentare

Mi

30

Okt

2019

Neuer Brennofen dank Leserhilfe

Keramik-Café im ASZ Kannenstieg präsentiert Ergebnis von Volksstimme-Spendenaktion

Im Rahmen der Volksstimme-Aktion „Leser helfen“ 2018 wurde u. a. auch das Keramik-Café im Bürgerhaus Kannenstieg unterstützt. Mit den Spenden der Leser konnte jetzt ein neuer Brennofen angeschafft werden.

Es hat zwar einige Zeit gedauert, aber jetzt ist er da: der neue Brennofen für das Keramik-Café „Ton-Schacht“ im Alten- und Service-Zentrum Kannenstieg. Als eines von acht Projekten war es bei der gemeinsamen Spendenaktion „Leser helfen“ der Volksstimme und des Paritätischen Sachsen-Anhalt bedacht worden. 4100 Euro gingen an das ASZ, um einen defekten Brennofen zu ersetzen. Außerdem wird noch Material zum Töpfern gekauft.

Normalerweise treffen sich die Töpfergruppen in der ersten Etage. Für jene im Rollstuhl oder für die aus anderen Gründen die Treppe ein Hindernis ist, wird einmal im Monat das Keramik-Café im Erdgeschoss eingerichtet. Pflegeheimbewohner, Nutzer der benachbarten Tagespflege, die ASZ-Besucher und auch Kita-Kinder gehören zu den regelmäßigen Nutzern des Angebots.

Das nächste Keramik-Café findet am 13. November ab 10 Uhr statt. Es ist grundsätzlich offen für alle Interessierten, sagt Leiterin Steffi Albers. Sie bittet nur um Anmeldung unter Tel. 251 29 33, um sich besser vorbereiten zu können.

Die Ergebnisse der Töpferarbeit sowie der Malgruppen „Freitagsmaler“ und „Bunte Palette“ gibt es heute ab 14.30 Uhr im Altenpflegeheim im Heideweg 41 zu sehen. Dann wird eine gemeinsame Ausstellung der Heimbewohner und ASZ-Besucher eröffnet – inklusive Tonkunst.

Bei der „Leser Helfen“- Aktion waren Ende 2018 insgesamt 37 600 Euro zusammengekommen. Neben dem ASZ Kannenstieg konnten sieben weitere Projekte im Verbreitungsgebiet davon profitieren.

(Quelle: Volksstimme, 29.10.2019)

0 Kommentare

Do

24

Okt

2019

Treffpunkt Demenz für Angehörige

Das Alten- und Service-Zentrum (ASZ) im Bürgerhaus Kannenstieg lädt am kommenden Montag, 28. Oktober, wieder zum Selbsthilfecafé Treffpunkt Demenz ein. Angehörige von demenziell Erkrankten können sich diesmal zum Thema „Stärkung kognitiver Fähigkeiten im Alltag“ informieren. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr in der Einrichtung in der Johannes-R.-Becher-Straße 57.

(Quelle: Volksstimme, 24.10.2019)

0 Kommentare

Mo

07

Okt

2019

Kreativkurs, Nähtreff und Fahrradtour

Das Alten- und Service-Zentrum (ASZ) im Bürgerhaus Kannenstieg hat auch im Oktober zahlreiche Angebote vorbereitet. Am Montag, 7. und 21. Oktober, beginnt jeweils um 10 Uhr der Kreativkurs, wo jeder willkommen ist, der sich in geselliger Runde kreativ betätigen möchte. Am Mittwoch, 9. und 23. Oktober, sind dann speziell alle Nähfreunde angesprochen. Der Nähtreff beginnt um 9.30 Uhr. Beide Angebote finden im Bürgerhaus in der Johannes-R.-Becher-Straße 57 statt. Am Donnerstag, 10. Oktober, ist bei passendem Wetter eine Fahrradtour nach Pechau geplant. Treffpunkt hierfür ist um 10 Uhr an der Gaststätte „König von Preußen“ an der Haltestelle Klosterwuhne. Weitere Infos unter Tel. 251 29 33.

(Quelle: Volksstimme, 05.10.2019)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!