Wohncafe Milchweg

Quartiersbüro Milchweg und Treffpunkt Wohncafé – Kurze Wege für Begegnung und Beratung

Im eigenen Viertel alt werden und dabei aktiv bleiben – wer wünscht sich das nicht? Im Erdgeschoß des Hochhauses Milchweg 31 (CYBERTOWER) befinden sich Beratungsbüro und Begegnungsstätte „Treffpunkt Wohncafé“. Mit seinen Angeboten möchte das Quartiersmanagement der Pfeifferschen Stiftungen die Nachbarschaftshilfe stärken und den Stadtteil beleben, Menschen verschiedenen Alters in Kontakt bringen und Freizeit- und Informationsangebote aufbauen. Ziel aller Aktivitäten ist es, Versorgungsketten so zu gestalten, dass Menschen im Alter so lange wie möglich in ihrer Häuslichkeit leben können.

Unsere Angebote

-          Pflegeberatung und Hilfe bei der Antragstellung

-          Wohnberatung

-          Besuchsdienst

-          Freizeit- und Beschäftigungsangebote

Quartiersmanagement Milchweg

Pfeiffersche Stiftungen

Milchweg 31

39128 Magdeburg

 

Telefon: 0391 99007138

Fax:        0391 99007139

E-Mail:  sabrina.mewes-bruchholz@pfeiffersche-stiftungen.org

Ansprechpartnerin: Sabrina Mewes-Bruchholz, Quartiersmanagerin und Wohnberaterin
Ansprechpartnerin: Sabrina Mewes-Bruchholz, Quartiersmanagerin und Wohnberaterin

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr 

Tägliche Angebote

Montag

Dienstag

Dienstag 

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

14.00 -17.00 Uhr Kaffeklatsch

10.00 -11.00 Uhr Sitzgymnastik

14.00 Uhr Handarbeitscafe

10.00 - 12.00 Uhr Spieletreff

09.00 - 12.00 Uhr Handysprechstunde

10.00 - 13.00 Uhr Freitagsküche


Neuigkeiten aus dem Wohncafe

Fr

25

Mai

2018

Sonntagscafé öffnet seine Türen

Einmal im Monat lädt der Treffpunkt Wohncafé der Pfeifferschen Stiftungen im Milchweg 31 zum Sonntagscafé ein. Am kommenden Sonntag gibt es ab 14 Uhr Kuchen und Kaffee für 1,50 Euro.

(Quelle: Volksstimme, 25.05.2018)

 

0 Kommentare

Fr

11

Mai

2018

Tolle Sachen aus alten Büchern

Im Treffpunkt Wohncafé, Milchweg 31, wird am kommenden Mittwoch, 16. Mai, gebastelt. Von 14 bis 16 Uhr werden tolle Sachen aus alten Büchern gemacht. Infos unter Tel. 99 00 71 38 oder E-Mail an sabrina.mewes-bruchholz@pfeifferschestiftungen.org.

(Quelle: Volksstimme, 11.05.2018)

0 Kommentare

Do

26

Apr

2018

Beratungstag zu Pflege und Alter

Zu einem Beratungstag zum Thema Pflege und Alter lädt heute der Treffpunkt Wohncafé der Pfeifferschen Stiftungen ein. Von 9 bis 15 Uhr können sich Interessierte im Milchweg 31 über Themen wie Hilfsmittelversorgung, Wohnraumanpassung und Vorsorgevollmacht informieren. Es können außerdem individuelle Beratungstermine zur ambulanten Pflege mit der Pflegedienstleitung des Ambulanten Dienstes vereinbart werden. Unter Tel. 99 00 71 38 gibt es weitere Informationen.

(Quelle: Volksstimme, 26.04.2018)

0 Kommentare

Fr

13

Apr

2018

Sonntagskuchen im Treffpunkt Wohncafé

Immer wieder sonntags öffnet der Treffpunkt Wohncafé der Pfeifferschen Stiftungen im Milchweg 31 zum Sonntagscafé. Am kommenden Sonntag, 15. April, ist es wieder soweit. Dann stehen die Türen ab 14 Uhr offen und frisch gebackener Kuchen und Kaffee erwarten die Gäste. Die Unkosten betragen 1,50 Euro. Weitere Infos zur Veranstaltung gibt Quartiersmanagerin Sabrina Mewes-Bruchholz unter Tel. 99 00 71 38.

(Quelle: Volksstimme, 13.04.2018)

0 Kommentare

Di

20

Mär

2018

Frühstücken mit den Nachbarn

Das Quartiersmanagement der Pfeifferschen Stiftungen lädt am kommenden Donnerstag, 22. März, zu einem Nachbarschaftsfrühstück in den Treffpunkt Wohncafé, Milchweg 31, ein. Von 9 bis 12 Uhr wird gemeinsam in den Tag gestartet. Die Unkosten betragen 1,50 Euro. Um Anmeldung unter Tel. 99 00 71 38 wird gebeten.

 

(Quelle: Volksstimme, 20.03.2018)

0 Kommentare

Do

15

Mär

2018

Fahrradtour von Nord nach Süd

Das Quartiersmanagement der Pfeifferschen Stiftungen lädt am kommenden Sonnabend, 17. März, ab 10 Uhr zu einer Fahrradtour ein. Unter dem Motto „Von Nord nach Süd“ geht es dabei immer entlang der Elbe. Ziel ist das kürzlich eröffnete Café Kies im Südosten der Stadt. Weitere Infos gibt es unter Tel. 99 00 71 38 oder im Treffpunkt Wohncafé im Milchweg 31.

(Quelle: Volksstimme, 15.03.2018)

0 Kommentare

Mi

28

Feb

2018

Neues Repaircafé

Heute findet das erste Repaircafé im Bürgerhaus Kannenstieg, Johannes-R.-Becher-Straße 57, statt. Von 14.30 bis 17.30 Uhr stehen ehrenamtliche Helfer bereit, um defekte Haushaltsgeräte zu reparieren. Das Repaircafé öffnet einmal monatlich. Das Angebot ist kostenfrei.

(Quelle: Volksstimme, 28.02.2018)

0 Kommentare

Fr

16

Feb

2018

Ehrenamtliche Hilfe für defekte Haushaltsgeräte

Auftakt für Repaircafé im Kannenstieg / Mitstreiter gesucht / Erster Abgabetermin am 28. Februar

Hat der Wasserkocher den Geist aufgegeben? Macht das Küchenradio schlapp? Für alle, denen das Wegwerfen zu schade ist, weil es manchmal vielleicht nur eines einzigen Schraubenzieherdrehs bedarf, gibt es nun ein weiteres Repaircafé in Magdeburg. Im Bürgerhaus Kannenstieg wird es am 28. Februar zum ersten Mal die Möglichkeit geben, defekte Haushaltsgegenstände zur Reparatur abzuliefern. Am Donnerstag gab es dazu die Auftaktveranstaltung, bei der die ersten ehrenamtlichen Mitstreiter sowie die künftigen Werkstatträume vorgestellt wurden.

Im vergangenen Sommer sei ihr erstmals die Idee zu einem Repaircafé für den Kannenstieg und das Neustädter Feld gekommen, erzählt Sabrina Mewes-Bruchholz vom Quartiersmanagement der Pfeifferschen Stiftungen. Im August 2017 gab es eine erste Infoveranstaltung mit Dieter Zosel, der die Idee der Repaircafés vor drei Jahren von Stendal nach Magdeburg gebracht hatte.

„Dort wurde das Konzept vorgestellt und es fanden sich auch eine Handvoll Herren, die mitmachen wollten“, berichtet die Quartiersmanagerin, „das Problem war jedoch, einen passenden Raum zu finden.“

Das konnte Ende vergangenen Jahres gelöst werden, als sich mit dem Deutschen Familienverband ein Partner fand, der nicht nur großes Interesse am Projekt, sondern auch Platz dafür in seinen Räumlichkeiten im Bürgerhaus hatte. Zudem gibt es mit der Kinderbaustelle dort bereits ein handwerkliches Angebot. Ein Repaircafé lebt außerdem vom Ehrenamt. Die freiwilligen Helfer reparieren die defekten Geräte in ihrer Freizeit. Die Kunden müssen nichts dafür bezahlen. Ein Angebot dieser Art gibt es in Magdeburg bereits an der Leipziger Straße in einer Einrichtung der Malteser, dem Pik ASZ.

Mit der gestrigen Veranstaltung sollten weitere Helfer geworben werden. „Bis zu 10 Mitstreiter wären ideal“, sagt Sabrina Mewes-Bruchholz. Eine berufliche Qualifikation ist im Prinzip nicht notwendig. „Ob Tischlermeister oder Elektriker ist egal – Hauptsache sie haben handwerkliches Geschick“, erklärt sie.

Bei der Premiere können am Mittwoch, 28. Februar, von 14.30 bis 17.30 Uhr defekte Geräte im Bürgerhaus in der Johannes-R.-Becher-Straße 57 vorbeigebracht werden. Geplant sind dann monatliche Termine für das Repaircafé.

Kontakt und Infos zum Repaircafé im Kannenstieg unter Tel. 99 00 71 38.

(Quelle: Volksstimme, 16.02.2018)

 

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!