Bürgerverein "Nord e.V."

Der Bürgerverein "Nord e.V." möchte die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Kannenstieg und Neustädter See wahrnehmen und vertreten. Er möchte die Kultur in Nord fördern und durch eine aktive Mitgestaltung fester Bestandteil des Gemeinwesens beider Stadtteile sein. Der Verein strebt in seinen Projekten und Aktivitäten Partnerschaften mit anderen Institutionen an, da er die Zusammenarbeit träger- und generationsübergreifend fördern möchte. Diesem Ziel kommt die hervorragende Netzwerkstruktur in beiden Stadtteilen entgegen.

Kontaktdaten

 

Bürgerverein "Nord e.V."

Pablo- Neruda- Str. 11

39126 Magdeburg

 

E-Mail:    buergerverein.nord@gmx.de

Der Vorstand

 

Sandra Täntzler (1. Vorsitzende)

Stefan Seidel (2. Vorsitzender)

Alfred Morscheck (Kassierer)

Angelika Giemsch (Schriftführerin)

Andrea Schlee, Frank Theile (Kassenprüfer)

 


Informationen zum Bürgerverein finden Sie auch auf der Facebook- Seite: Bürgerverein.Nord

Aufnahmeantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.7 KB

Neuigkeiten des Bürgervereins

Di

18

Sep

2018

Stadt eröffnet Bolzplatz und der Kannenstieg weiht mit ein

Wenn am Freitag, 21.09.2018, der Oberbürgermeister den neuen Bolzplatz in der Hans - Grundig - Straße feierlich eröffnet, sind einige Akteure des Kannenstiegs und des Neustädter Sees mit am Start. Um 15.00 Uhr findet die offizielle Übergabe der Landeshauptstadt und des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe statt. In Absprache mit dem Eigenbetrieb Stadtgarten organisieren das Stadtteilmanagement und der Bürgerverein Nord eine anschließende Einweihungsveranstaltung mit zahlreichen Partnern aus den nördlichen Stadtteilen.

Die Gäste können sich auf verschiedene Angebote und Aktionen freuen. Sportlich, einem Bolzplatz entsprechend, wird es an mehreren Punkten. Die Jungen Humanisten spielen mit Jugendteams aus Rothensee und dem Kannenstieg ein erstes Fußballturnier auf dem neuen Platz. Das Stadtteilmanagement und der Stadtteiltreff Oase bieten mit ihren Fußball Billard - Anlagen zwei Möglichkeiten, technisches Geschick zu beweisen. Zwei Torwände und ein XXL Tischkicker runden die Fußball Aktivitäten ab. Diese Stationen werden vom Begegnungszentrums Kannenstieg der Euro Schulen begleitet. Die Mitarbeiter der Euro Schulen besetzen darüber hinaus die Kreativstände und kümmern sich um die Slagline und den Hau den Lukas. Ordentlich zur Sache geht es mit den Sumo Anzügen vom Kinderland e. V.. Der Deutsche Familienverband ist mit der Kinderbaustelle vor Ort und eventuell zeigen die kleinen Baumeister den Bauleuten der Bolzplatzbaustelle, wie sie die Anlage handwerklich umgesetzt hätten. Eröffnet wird der bunte Veranstaltungsteil mit dem Hort Kannenstieg tanzend. Die Kinder bitten zum Tanzalarm. Die Regionalbereichsbeamten Kannenstieg der Polizei haben ihre Teilnahme ebenfalls angekündigt. Für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken sorgt der Bürgerverein Nord. Alle Angebote werden von ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern abgesichert und überwiegend über den Stadtteilfonds des Programms Soziale Stadt finanziert.

Der Bolzplatz in der Hans - Grundig - Straße bedeutete eine Investition von über 200.000 €. Der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement des IB freuen sich nicht nur über die neue Anlage für den Stadtteil, sondern auch über die gelungene Kooperation, die Einweihung aktiv mitzugestalten. Vielen Dank an die Landeshauptstadt, den Stadtgarten und die beteiligten Institutionen und viel Spaß den hoffentlich zahlreichen Besuchern. 

0 Kommentare

Mi

12

Sep

2018

Radtour zum Kalimandscharo

Das Quartiersmanagement der Pfeifferschen Stiftungen und der Bürgerverein Nord laden am kommenden Sonnabend, 15. September, zu einer Fahrradtour nach Zielitz ein. Start ist um 12 Uhr am Treffpunkt Wohncafé, Milchweg 31. Gemeinsam geht es zur Halde II des Kalimandscharo, wo um 15 Uhr eine geführte Bergtour auf die Halde beginnt. Interessierte können sich unter Tel. 99 00 71 38 anmelden.

(Quelle: Volksstimme, 12.09.2018)

0 Kommentare

Sa

25

Aug

2018

Bolzplatz-Investition feierlich einweihen

Am 21.09.2018 eröffnet die Landeshauptstadt Magdeburg mit dem Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe die neu gestaltete Spielanlage in der Hans-Grundig-Straße.

"Neben der klassischen Ausstattung des Bolzplatzes mit Kunststoffbelag, Toren, Sitzbänken und Papierkörben ist ein interaktives DJ-Pult im Aufenthaltsbereich für Jugendliche eine der Besonderheiten. Hier können Kinder und Jugendliche über Smartphones oder andere mobile Endgeräte innerhalb eines bestimmten Zeitfensters am Tag individuell Musik abspielen. Darüber hinaus werden eine Tischtennisplatte sowie ein Trampolin für den besonderen Freizeitspaß sorgen. Eine Anlage aus treppenförmig angeordneten Sitzstufen bildet eine Tribüne, die einen interessanten Überblick über die Fläche bieten wird." (Quelle: Magdeburg.de)

Der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement Nord des IB werden mit verschiedenen Akteuren und Partnern aus dem Stadtteil die feierliche Einweihung unterstützen. In Kooperation mit dem Eigenbetrieb Stadtgarten werden von 15.00 bis 17.30 Uhr verschiedene Angebote die Anlage einweihen. Nach der offiziellen Übergabe durch den OB können sich die Besucherinnen und Besucher auf dem Areal u.a. an einer Torwand versuchen, Fußball-Billard spielen, sich an kreativen Aktionen versuchen und weitere bereitgestellte Angebote wahrnehmen. Nähere Informationen zu den Inhalten der Veranstaltungsangebote werden im Vorfeld des 21.09. rechtzeitig kommuniziert.

0 Kommentare

Di

26

Jun

2018

Kannenstieg-Schüler kicken am besten

7. Fußballturnier der Euro-Schulen zieht zum IGS-Sportplatz um

80 Jungen und auch einige Mädchen rannten, dribbelten und kickten am Montag um den Pokal beim mittlerweile traditionellen Grundschulturnier der Euro-Schulen Magdeburg. Der Bildungsträger, der das Begegnungszentrum im Kannenstieg betreibt, hatte die Schulen „Am Vogelgesang“, „Am Kannenstieg“, „An der Klosterwuhne“ sowie „Kritzmannstraße“ bereits zum 7. Mal zum gemeinsamen Spaßkick eingeladen.

Anders als in den Vorjahren trafen sich die Teams diesmal allerdings nicht auf dem Sportplatz von MLV Einheit im Kannenstieg, sondern auf dem Tartanplatz der IGS Regine Hildebrandt am Neustädter See. Trotz einiger Ausrutscher auf dem glatten Kunststoff ließen es sich die Schüler nicht nehmen, um jeden Ball zu kämpfen.

Aufgeteilt in 1. und 2. Klasse sowie 3. und 4. Klasse traten die vier Schulen gegeneinander an, bis am Ende der Gewinner feststand. In diesem Jahr hatten bei den jüngeren Schülern die Vertreter der GS „Kannenstieg“ die Nase vorn. Und auch bei den Dritt- und Viertklässlern konnte das Kannenstieg-Team die meisten Siege einfahren.

Neben den Euro-Schulen unterstützten das Stadtteilmanagement des Internationalen Bundes und der Stadtteiltreff „Oase“ sowie der Bürgerverein Nord das Grundschulturnier. Die Stadtsparkasse hatte wieder die Schirmherrschaft übernommen. Organisator Toralf Schlieb war zufrieden. „Die Situation hier vor Ort ist gut, das Wetter spielt auch mit“, freute er sich.

(Quelle: Volksstimme, 26.06.2018)

0 Kommentare

Do

29

Mär

2018

Erste Veranstaltungen zur Freiluftsaison


0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!