Startseite - Kannenstieg

Herzlich Willkommen im Kannenstieg - Unser Stadtteil im Norden der Stadt Magdeburg


Neuigkeiten

Fr

23

Feb

2024

Kreuzungsausbau an der Ebendorfer Chaussee startet

Die MVB beginnt im März mit dem Kreuzungsausbau an der Ebendorfer Chaussee zur Errichtung einer neuen Straßenbahnstrecke im Neustädter Feld.

Am Montag, dem 4. März ist Baustart für den Umbau der Kreuzung Ebendorfer Chaussee / Milchweg. Hier wird später die neue Straßenbahntrasse aus dem Neustädter Feld auf die bestehenden Strecken Richtung Kannenstieg und IKEA treffen. Im Zuge des Umbaus der Kreuzung wird nicht nur das dafür vorbereitete neue Gleiskreuz komplettiert, sondern auch Kanalbauarbeiten ausgeführt sowie Trinkwasser- und Elektroleitungen erneuert.

Die Bauzeit wird mit 14 Monaten veranschlagt.

Verkehrseinschränkungen

Der Umbau der Kreuzung wird in verschiedenen Phasen realisiert, wobei es zu Anpassungen der Verkehrsführung kommen kann.

Zunächst ist ab 4. März die Ebendorfer Chaussee nur in Richtung IKEA befahrbar. Eine Zufahrt zur Johannes-R.-Becher-Straße ist nicht möglich und die Abfahrt von der B71 in Richtung Halberstadt zur Ebendorfer Chaussee wird gesperrt. Aus dem Milchweg kann in Richtung Ebendorfer Chaussee ausgefahren werden.

Die Umleitungen werden örtlich ausgeschildert. So werden Autofahrer aus Richtung IKEA über die Lerchenwuhne und den Olvenstedter Graseweg geleitet. Autofahrer von der B71 werden über den Neuen Sülzeweg und Loitscher Weg umgeleitet und die Ausfahrt aus dem Wohngebiet Johannes-R.-Becher-Straße wird über die Otto-Nagel-Straße gewährleistet.

Über die neue Straßenbahnstrecke

Die MVB baut im Rahmen des Projekts „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn“ eine neue Straßenbahnstrecke vom Hermann-Bruse-Platz bis zur Ebendorfer Chaussee. Die 1,5 km lange Strecke schließt eine Lücke im Straßenbahnnetz. Mehr Informationen unter www.mvbnetzausbau.de

Dieses Projekt wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt

(Quelle: mvbnet.de)

 

0 Kommentare

Di

20

Feb

2024

Line Dance im Herz-ASZ

Das Herz-ASZ bietet ab sofort einen Line-Dance-Kurs an. Jeweils montags von 13 bis 14 Uhr kann schwungvoll zu flotter Musik getanzt werden. Die Unkosten betragen 3 Euro.

 

Sa

17

Feb

2024

Magdeburg putzt sich in Nord

Die beiden Gemeinwesenarbeitsgruppen-Sprecher Lutz Fielder (Kannenstieg) und Daniel Nordmann (Neustädter See) rufen zu einer „Magdeburg putzt sich“-Aktion auf.

Am 23. März um 10.00 Uhr ist der Parkplatz in der Otto-Nagel-Straße als Treffpunkt kommuniziert. Die Aufräumaktion soll dann die Lindwurmbrücke und das nähere Umfeld umfassen. Die beiden GWA-Sprecher wünschen und erhoffen sich eine rege Teilnahme.

 

Sa

17

Feb

2024

Sanierung soll im 4. Quartal beginnen

Die Otto-Nagel-Straße 1-3 steht seit Jahren leer. Die Volksstimme berichtete am 13. Februar.

120 unsanierte und leerstehende Wohnungen warten seit Jahren auf einen Eigentümer, der die drei Eingänge wieder bewohnbar macht. Die TAG Immobilien AG aus Hamburg hatte sich vor gut einem Jahr als neuer Eigentümer des Blockes zu erkennen gegeben. Eine Modernisierung wurde dabei angekündigt und für 2023 ins Auge gefasst. Auf Anfrage der Volksstimme teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit, dass aktuell die Ausschreibung der Baumaßnahmen läuft. „Unsere Planung ist, dass wir im vierten Quartal dieses Jahres mit den Baumaßnahmen starten“, erklärt sie. Die TAG plant unter anderem, die vorhandenen Grundrisse zu verändern. Das Unternehmen hatte bereits darüber informiert, so von Ein- bis Fünf-Raum-Wohnungen Angebote zu schaffen.

Mit diesem Modell eines Umbaus hatte die MWG in der Otto-Nagel-Straße 7-8 sehr positive Erfahrungen gemacht. Thomas Fischbeck, Genossenschaftsvorstand, sagt „Die 4- und 5-Raum-Wohnungen waren sofort weg“ und bis auf wenige Einheiten ist schon wieder alles vermietet. Die MWG möchte diese Grundrissänderungen auch für andere Objekte anwenden und die Sanierung der Eingänge 1-3 wären auf jeden Fall ein Gewinn für das Wohnumfeld. Eventuell lehnt sich nicht nur die TAG mit der Sanierung an den Erfahrungen der MWG an. Die Hans-Grundig-Straße 1-4 hätte ebenfalls eine gründliche Modernisierung mehr als nötig. Dann könnte man davon sprechen, der letzte Zehngeschosser im Kannenstieg wäre modernisiert.

 

Mi

17

Jan

2024

Repair-Cafe im Bürgerhaus

Das Repair-Cafe im Bürgerhaus Kannenstieg in der J.-R.-Becher-Straße 57 ist alle 14 Tage mittwochs von 15.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Der nächste Termin ist der 24.01.2024. Erreichbar ist das Repair-Cafe unter 0391 39 600 60.

Anfragen zu Reperaturen stellen Sie bitte ausschließlich an das Repair-Cafe. Kommentare und Anfragen unter Blogs von 2018  auf der Stadtteilwebseite erreichen die Mitstreiter des Repair-Cafes nicht. Die Webseite gibt Informationen zum Stadtteil, bündelt Kontaktdaten und stellt Termine ein, soweit diese an die Webseite transportiert werden. Bei Fragen zu einzelnen Einrichtungen, Projekten oder Angeboten in den Einrichtungen, wenden Sie sich dann bitte entsprechend an die jeweilige Einrichtung.

 

Mi

17

Jan

2024

GWA lädt zur ersten Sitzung des Jahres ein

Die AG GWA Kannenstieg lädt Sie recht herzlich zur nächsten planmäßigen

Sitzung ein. Die Sitzung findet am 24.01.2024 um 17.30 Uhr im Vaters Haus

in der J. R. Becher Str. 51 statt.

Auf der Tagesordnung stehen:

1. Begrüßung u, Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement / Bürgerverein

3. Stand der Hofgestaltung Becher Str, 42 bis 50 / WOBAU

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

Die Sitzung der GWA ist selbstverständlich öffentlich.

 

0 Kommentare

Mi

10

Jan

2024

Bürgerverein setzt erste Veranstaltungstermine fest

Der Bürgerverein Nord hat die ersten Veranstaltungstermine 2024 festgelegt. In Absprache mit Kooperationspartnern wie dem Stadtteiltreff Oase und dem Stadtteilmanagement wurden folgende Termine veröffentlicht:

4. Mai 2024 Lauf am Neustädter See auf dem Rundweg Neustädter See (im Rahmen des Tages der Städtebauförderung),

8. November 2024 Lampionumzug durch das Wohngebiet mit Beginn auf dem Neustädter Platz

7. Dezember 2024 Weihnachtsmarkt Neustädter See auf dem Areal des Stadtteiltreffs Oase

Das Stadtteilfest Kannenstieg Neustädter See wird im an einem Samstag im Juni 2024 stattfinden. Das genaue Datum wird ebenfalls in Kürze veröffentlicht.

Der Bürgerverein Nord wünscht den Bewohnerinnen und Bewohnern ein gesundes neues Jahr und hofft auch in 2024 auf erfolgreiche Veranstaltungen im Wohngebiet. Selbstverständlich können sich interessierte Partner an den einzelnen Veranstaltungen beteiligen. Der Verein freut sich über eine rege Teilnahme für die Bewohnerinnen und Bewohner des Magdeburger Nordens.

 

 

0 Kommentare

Mi

20

Dez

2023

Neue Grundrisse im Kannenstieg

Der umgestaltete „10er“ in der Otto-Nagel-Straße 7 und 8 war Treffpunkt von Vertretern und MWG-Vorstand. Neben der Besichtigung brannten den Vertretern auch Fragen zum Wohnumfeld im Kannenstieg auf den Nägeln. Was kann, was soll die MWG leisten?

 

Vertreter Karl-Heinz Günter aus dem Schrotebogen findet es gut, dass „uns die MWG so eng einbindet“. Das schaffe Vertrauen und Nähe: „Die neue Otto-Nagel-Straße mit den schönen Wohnungen wird Nord voranbringen und neue Bewohner anlocken.“ Vertreterin Karin Künnemann ist stolz auf die MWG, „die Projekte wie die Otto-Nagel-Straße angeht“. Hier wird ein Zehngeschosser komplett um- und neu gestaltet. Jetzt bieten sich Wohnungsgrößen und Grundrisse an, die es in keinem anderen „10er“ gibt. Torsten Wiemann, Leiter des Wohnungsmarktes Nord klärt auf: „Statt bisher 80 gibt es nun noch 63 Wohnungen; dafür aber viele Grundrisse in 1- bis 5-Raum-Wohnungen zwischen 31 und 155 Quadratmetern.“ Die Nachfrage sei groß - beim Vertreterbesuch im September gab es 18 abgeschlossene Mietverträge, 13 Reservierungen und dutzende Studentenanfragen nach den 1-Raum-Wohnungen.

Die Mieten liegen im Durchschnitt bei 5,90 Euro kalt plus 2,35 Euro warm (je m2). Besonders stolz ist Torsten Wiemann auf die Gemeinschaftsräume, großzügige Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Kinderwagen sowie Balkone. Vertreterin Karin Künnemann freut sich als Kannenstieglerin auf „neue, nette Nachbarn“. Aber: „Hier ist viel Attraktives verschwunden. Es gibt kein Eiscafé mehr, immer weniger Geschäfte und keine deutsche Gaststätte.“ Ob die MWG da nicht unterstützen könnte...

Vorstand Thomas Fischbeck: „Wir sind sehr an einem attraktiven Umfeld interessiert, doch mit Verlaub, ein Café wollen wir nicht betreiben.“ Er schlug vor, mit Vertretern die Frage zu diskutieren, wie weit sich die MWG ins Stadtteilleben einbringen sollte. Ein Treffen mit anderen Vermietern könne sinnvoll sein, um herauszufinden, wer was im Viertel bewirken könnte. Aufsichtsrat Reinhard Stern findet gut, die Vertreter näher in die Projekte der MWG einzubinden: „Wir werden weiter regelmäßig einladen, informieren, Ideen und Anregungen anhören. Für Vorstand und Aufsichtsrat ist das eine wichtige Rückkopplung.“

(Quelle: Loggia, MWG)

 

0 Kommentare

Fr

24

Nov

2023

Stadtrat beschließt Gemeinwesenarbeit zu stärken

Seit 25 Jahren agieren in Magdeburg Gemeinwesenarbeitsgruppen. Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit beschlossen, die Gruppen zu stärken. In einer längeren Debatte stellten die Ratsmitglieder fest, die Gruppen funktionieren mehr oder weniger gut. Wie auch immer die Bewertungen der einzelnen Gruppen ausfallen oder an welchen Stellen die Arbeit der Gruppen verbessert werden können, einige Aussagen (in der Volksstimme vom 23.11. nachzulesen) spotten jeder Beschreibung und sind ein Schlag ins Gesicht derer, die sich als Bürger und Bürgerinnen ehrenamtlich engagieren.

„Meistens funktionieren GWA nur dort reibungslos, wo Stadträte Sprecher seien“, die Meinung hat Roland Zander (Gartenpartei) wahrscheinlich exklusiv. Diese Aussage ist einfach nur überheblich. Wigbert Schwenke gab zu bedenken, dass mit neuen Regularien nicht gut funktionierende Strukturen kaputtgemacht werden. Auch hier gäbe es einen Lösungsansatz. Statt sich in der eigenen GWA regelmäßig Restmittel des Initiativfonds aus anderen Gruppen zu sichern, wäre die Unterstützung anderer Sprecher ein Weg, sich solidarisch zu zeigen.

Die Antragsteller im Kannenstieg und am Neustädter See für den Initiativfonds bedanken sich für die bereitgestellten Gelder, die ausgezahlt wurden. Die Projekte konnten umgesetzt und die Fonds ausgeschöpft werden. Menschen, die sich in der GWA und im Stadtteil engagieren, verdienen eine respektvolle Debatte und als Anerkennung für dieses Engagement findet am Samstag, 25.11.2023 ein „25 Jahre GWA“-Empfang für ehemalige und aktuelle Mitstreiter*innen der GWA Kannenstieg und Neustädter See statt.

 

0 Kommentare

Mi

22

Nov

2023

Lebenshilfe Weihnachtsbasar

0 Kommentare
Demnächst erhältlich - Ausgabe 60
Demnächst erhältlich - Ausgabe 60
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!