Begegnungszentrum Kannenstieg

MILAN-Miteinander leben im Stadtteil 

Das Begegnungszentrum Kannenstieg der Euro Schulen Magdeburg wird über das Programm "Soziale Stadt", das Jobcenter und die Landeshauptstadt Magdeburg gefördert. Die Teilnehmer des Projektes arbeiten im Begegnungszentrum in 5 Teilbereichen.


Kontaktdaten:                                                            

Joh.-R.-Becher-Str. 56

39128 Magdeburg

Telefon:0391 / 25 44 35 41                                

Mail:  info@es.magdeburg.eso.de

Internet:  www.eso.de/magdeburg

 

Ansprechpartner: Toralf Schlieb, Ines Kliem

Angelika Giemsch, Toralf Schlieb, Ines Kliem
Angelika Giemsch, Toralf Schlieb, Ines Kliem

Die Teilbereiche

Mobile Gemeinwesengruppe

Die Gemeinwesengruppe arbeitet eng mit den Kooperationspartnern des Begegnungszentrums zusammen.


Kreativ-Werkstatt

Die Kreativwerkstatt ist ein Kooperationspartner für verschiedene Kitas in der Sozialregion Nord und arbeitet eng mit ihnen zusammen, z.B. beim Anfertigen von Kulissen, Kostümen etc.


Tauschbörse 

 

Die Tauschbörse wird durch Bürgerspenden für Bürger getragen.

Angenommen werden Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Geschirre, Bestecke, Radios, Kleinmöbel Haushaltselektronik wie z.B. Radios, Computer.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Unser Motto lautet:

Wir tauschen fair.


Mutter-Vater-Kind-Treff 

Der Mutter- Vater- Kind- Treff erfüllt eine wichtige soziale Funktion in den Stadtteilen Kannenstieg / Neustädter See. Er bietet  Gelegenheit zur Kommunikation:

·         spielen, malen, basteln

·         Erfahrungsaustausch zwischen den Erwachsenen

·         bietet Ferienprogramme an

und unterstützt bei Kinderfesten.


Internet- und Lesecafe

Wir bieten den Bürgerinnen und Bürgern:

8 internetfähige PC`s zum Surfen, Chatten, Spielen oder Mails abrufen,

Bewerbungshilfe.

Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit dem PC,

 

Bibliothek: Annahme und Ausgabe von Büchern


Öffnungszeiten:

 

Montag         

Dienstag      

Mittwoch      

Donnerstag  

Freitag         

 

 

08.00 - 17.00 Uhr

12.00 - 16.00 Uhr

08.00 - 17.00 Uhr

08.00 - 17.00 Uhr

08.00 - 16.00 Uhr

Bildergalerie Begegnungszentrum
Bildergalerie Begegnungszentrum

Neuigkeiten aus dem Begegnungszentrum

So

23

Sep

2018

Neuer Bolzplatz und junge Technik

Stadtverwaltung übergibt Gelände an die Öffentlichkeit / DJ-Pult steht zur freien Verfügung

Der neue Bolzplatz an der Hans-Grundig-Straße ist eröffnet. Das 200 000-Euro-Projekt beinhaltet auch ein DJ-Pult, an dem Spielplatzbesucher mit ihrem Handy selbst für den richtigen Sound sorgen können.

Mit einem Stadtteilfest und einem Fußballturnier ist gestern der neue Bolzplatz an der Hans-Grundig-Straße an die Öffentlichkeit übergeben worden. „Ich freue mich ganz besonders, den 1. FC Magdeburg als Paten für den neuen Bolzplatz gewonnen zu haben. Leider kollidiert das heutige Training mit der Eröffnung. Aber ich gehe davon aus, dass es sich der Verein nicht nehmen lässt, den Platz so bald wie möglich zu besuchen und bei der Gelegenheit die Patenschaftsurkunde in Empfang zu nehmen“, sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper. „Bis dahin gilt mein Dank dem Maritim Hotel Magdeburg und dem GCM Golfclub Magdeburg e. V. Mit den Erlösen aus ihrem Benefiz-Golfturnier konnten verschiedene Ausstattungselemente des Bolzplatzes finanziert werden“, erklärte Trümper weiter.

Die Grünfläche ist in den vergangenen Monaten für rund 210 000 Euro zum Bolzplatz mit einem Aufenthaltsbereich für Kinder und Jugendliche umgebaut worden. Elemente des Bolzplatzes wie die Tore, Bänke, Papierkörbe sowie die Spielfeldmarkierung wurden mit Unterstützung des Maritim Hotels Magdeburg sowie Vertretern des Golfclubs Magdeburg e. V. und des GOFUS e. V. finanziert, die 10 000 Euro mit Hilfe eines Benefiz-Golfturnieres zusammenbrachten.

Neben der klassischen Ausstattung des Bolzplatzes mit Kunststoffbelag, Toren, Sitzbänken und Papierkörben bildet ein interaktives DJ-Pult im Aufenthaltsbereich für Jugendliche ein besonderes Spielgerät der neuen Fläche. Hier können Kinder und Jugendliche über Smartphones oder andere mobile Endgeräte innerhalb eines gewissen Zeitfensters am Tag individuell Musik abspielen. Darüber hinaus sorgen eine Tischtennisplatte sowie ein Trampolin für den besonderen Freizeitspaß. Eine Anlage aus treppenförmig angeordneten Sitzstufen bildet eine Tribüne, die einen interessanten Überblick über die Fläche bietet.

Eine bereits bestehende Schutzhütte wurde aufgearbeitet und von Jugendlichen gestaltet. In Verbindung mit den verschiedenen Jugendsitzbänken lädt die neue Freizeitfläche zum Treffen mit Freunden und zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Jugendliche aus dem Stadtteil Kannenstieg hatten sich maßgeblich an der Planung des Bolzplatzes beteiligt. Per Fragebogen konnten sie Wünsche einbringen, wie die Fläche gestaltet und genutzt werden sollte. Die Befragung wurde mit freundlicher Unterstützung eines ansässigen Streetworkers durchgeführt und ausgewertet.

Der neue bedarfsgerechte Bolzplatz entstand basierend auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption 2015-2020 der Landeshauptstadt Magdeburg. Im Rahmen der Spielplatzflächenkonzeption baut bzw. saniert der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe darüber hinaus in diesem Jahr den Spielplatz im Gutspark Sohlen, den Spielplatz in der Hegelstraße (Altstadt) sowie den Spielplatz Langer Weg in Sudenburg.

Das Stadtteilfest zur Eröffnung des Bolzplatzes im Kannenstieg wurde mit Unterstützung des Stadteilmanagements und des Bürgervereins organisiert.

(Quelle: Volksstimme, 22.09.2018)

0 Kommentare

Di

18

Sep

2018

Stadt eröffnet Bolzplatz und der Kannenstieg weiht mit ein

Wenn am Freitag, 21.09.2018, der Oberbürgermeister den neuen Bolzplatz in der Hans - Grundig - Straße feierlich eröffnet, sind einige Akteure des Kannenstiegs und des Neustädter Sees mit am Start. Um 15.00 Uhr findet die offizielle Übergabe der Landeshauptstadt und des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe statt. In Absprache mit dem Eigenbetrieb Stadtgarten organisieren das Stadtteilmanagement und der Bürgerverein Nord eine anschließende Einweihungsveranstaltung mit zahlreichen Partnern aus den nördlichen Stadtteilen.

Die Gäste können sich auf verschiedene Angebote und Aktionen freuen. Sportlich, einem Bolzplatz entsprechend, wird es an mehreren Punkten. Die Jungen Humanisten spielen mit Jugendteams aus Rothensee und dem Kannenstieg ein erstes Fußballturnier auf dem neuen Platz. Das Stadtteilmanagement und der Stadtteiltreff Oase bieten mit ihren Fußball Billard - Anlagen zwei Möglichkeiten, technisches Geschick zu beweisen. Zwei Torwände und ein XXL Tischkicker runden die Fußball Aktivitäten ab. Diese Stationen werden vom Begegnungszentrums Kannenstieg der Euro Schulen begleitet. Die Mitarbeiter der Euro Schulen besetzen darüber hinaus die Kreativstände und kümmern sich um die Slagline und den Hau den Lukas. Ordentlich zur Sache geht es mit den Sumo Anzügen vom Kinderland e. V.. Der Deutsche Familienverband ist mit der Kinderbaustelle vor Ort und eventuell zeigen die kleinen Baumeister den Bauleuten der Bolzplatzbaustelle, wie sie die Anlage handwerklich umgesetzt hätten. Eröffnet wird der bunte Veranstaltungsteil mit dem Hort Kannenstieg tanzend. Die Kinder bitten zum Tanzalarm. Die Regionalbereichsbeamten Kannenstieg der Polizei haben ihre Teilnahme ebenfalls angekündigt. Für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken sorgt der Bürgerverein Nord. Alle Angebote werden von ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern abgesichert und überwiegend über den Stadtteilfonds des Programms Soziale Stadt finanziert.

Der Bolzplatz in der Hans - Grundig - Straße bedeutete eine Investition von über 200.000 €. Der Bürgerverein Nord und das Stadtteilmanagement des IB freuen sich nicht nur über die neue Anlage für den Stadtteil, sondern auch über die gelungene Kooperation, die Einweihung aktiv mitzugestalten. Vielen Dank an die Landeshauptstadt, den Stadtgarten und die beteiligten Institutionen und viel Spaß den hoffentlich zahlreichen Besuchern. 

0 Kommentare

Fr

29

Jun

2018

Täglicher Ferienspaß im Kannenstieg

Das Begegnungszentrum der Euro-Schulen Magdeburg, Johannes-R.-Becher-Straße 56, bietet in den Sommerferien jeden Wochentag ein Programm für Ferienkinder an. Kommende Woche gibt es am Montag ein Sommerbasteln, am Dienstag geht es zum Spaziergang am Neustädter See mit Spielplatzbesuch und Mittwoch wird ein Tischtennisturnier gespielt. In den folgenden Wochen stehen u. a. noch Miniplaybackshow, Kinderdisco und Bowling auf dem Ferienprogramm. Anmeldung und weitere Infos zu den einzelnen Terminen gibt es unter Tel. 25 44 35 41.

(Quelle: Volksstimme, 29.06.2018)

0 Kommentare

Di

26

Jun

2018

Kannenstieg-Schüler kicken am besten

7. Fußballturnier der Euro-Schulen zieht zum IGS-Sportplatz um

80 Jungen und auch einige Mädchen rannten, dribbelten und kickten am Montag um den Pokal beim mittlerweile traditionellen Grundschulturnier der Euro-Schulen Magdeburg. Der Bildungsträger, der das Begegnungszentrum im Kannenstieg betreibt, hatte die Schulen „Am Vogelgesang“, „Am Kannenstieg“, „An der Klosterwuhne“ sowie „Kritzmannstraße“ bereits zum 7. Mal zum gemeinsamen Spaßkick eingeladen.

Anders als in den Vorjahren trafen sich die Teams diesmal allerdings nicht auf dem Sportplatz von MLV Einheit im Kannenstieg, sondern auf dem Tartanplatz der IGS Regine Hildebrandt am Neustädter See. Trotz einiger Ausrutscher auf dem glatten Kunststoff ließen es sich die Schüler nicht nehmen, um jeden Ball zu kämpfen.

Aufgeteilt in 1. und 2. Klasse sowie 3. und 4. Klasse traten die vier Schulen gegeneinander an, bis am Ende der Gewinner feststand. In diesem Jahr hatten bei den jüngeren Schülern die Vertreter der GS „Kannenstieg“ die Nase vorn. Und auch bei den Dritt- und Viertklässlern konnte das Kannenstieg-Team die meisten Siege einfahren.

Neben den Euro-Schulen unterstützten das Stadtteilmanagement des Internationalen Bundes und der Stadtteiltreff „Oase“ sowie der Bürgerverein Nord das Grundschulturnier. Die Stadtsparkasse hatte wieder die Schirmherrschaft übernommen. Organisator Toralf Schlieb war zufrieden. „Die Situation hier vor Ort ist gut, das Wetter spielt auch mit“, freute er sich.

(Quelle: Volksstimme, 26.06.2018)

0 Kommentare

Mi

18

Okt

2017

Kreative Kinder im ASZ

Ferienangebot im Kannenstieg widmete sich dem Töpfern

Die zweiwöchigen Herbstferien sind zwar schon zu Ende, doch im Alten- und Service-Zentrum im Kannenstieg wirken sie noch nach. Denn Kinder, die an einer Ferienwerkstatt teilgenommen haben, haben dort getöpfert. Das Team des Alten- und Service-Zentrums und des Begegnungszentrums haben die Ferienfreizeit organisiert. Und die so entstandenen Kunstwerke müssen noch gebrannt werden. Für die Organisatoren war es ganz erstaunlich, welch tolle Ideen die Kinder hatten und wie konzentriert sie mit dem Ton umgingen. Wenn die kleinen Kunstwerke ein zweites Mal gebrannt worden sind, werden sich Mütter und Väter sicherlich darüber freuen. In dieser Woche werden übrigens Senioren im Begegnungszentrum zu Gast sein und an einem Computerkurs teilnehmen.

(Quelle: Volksstimme, 18.10.2017)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!