Grundschule "Am Kannenstieg"

Pablo- Picasso- Str. 20

39128 Magdeburg

 

Telefon: 0391  24 45 810

Fax:        0391  24 45 812

Mail:       kontakt@gs-kannenstieg.bildung-lsa.de

Internet: www.grundschule-kannenstieg.de


Schulleiterin Frau Schade
Schulleiterin Frau Schade

Hort

KITAWO gGmbH

Hort "Am Kannenstieg"

Pablo- Picasso- Str. 20

39128 Magdeburg

Telefon: 0391  6 34 19 46

Fax:        0391  6 34 19 85

Mail:       hort.kannenstieg(at)awo-kv-magdeburg.de

Ansprechpartnerin: Bettina Lierath


Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeiterin: Luise Pillinger

Soziologin M.A., systemische Beraterin und Therapeutin i.A.

Raum: 236

Telefon: 0391  244 58 18

Fax:        0391  244 58 28

Mail:       Luise.Pillinger@internationaler-bund.de

Internationaler Bund

IB Mitte gGmbH für Bildung und soziale Dienste


Freundeskreis des Astronomischen Zentrums

Ziele unserer Vereinsarbeit

 

Wir wollen Veranstaltungen auf dem Gebiet der volkstümlichen- und Schulastronomie in den astronomischen Einrichtungen an der Grundschule “Am Kannenstieg” in Magdeburg durchführen.

 

Wir möchten mit unserer ehrenamtlichen Arbeit die astrono-mische Lehre in allen Schulformen und Jahrgangsstufen unter-stützen und der interessierten Bevölkerung astronomische Erkenntnisse nahebringen. 

Dabei streben wir eine enge Kooperation mit anderen schulastronomischen Einrichtungen, Institutionen, Verbänden und Initiativen aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt an.

Henning Märtens

Vorsitzender des Freundeskreises des AZM

E-Mail: Freundeskreis-AZM@gmx.de

Homepage des AZM: astronomiezentrum.jimdo.com


Kinderfilmstudio

Telefon: 0391/ 7 22 7 33 0 

Fax:        0391/ 7 27 18 23 

Mail:       kinderfilmstudio@arcor.de

Drehort:

Grundschule „Am Kannenstieg“

Pablo-Picasso-Straße 20

39128 Magdeburg


Neuigkeiten aus der Grundschule

Mi

25

Okt

2017

Der Blick in den Himmel

Beobachtungsabend im Kannenstieg

Der Sommer ist kalendarisch zu Ende, die Tage werden kürzer. Der Freundeskreis des Astronomischen Zentrums Magdeburg will dies wieder nutzen, den astronomisch Interessierten die verschiedenen Objekte am abendlichen Sternenhimmel zu zeigen.

Unter dem Motto „Mond, Planeten, Deep-Sky-Objekte“ führen die Mitglieder des Freundeskreises am kommenden Freitag, 27. Oktober, einen öffentlichen Beobachtungsabend durch. An diesem Abend, klarer Himmel vorausgesetzt, wird den Interessierten der Mond mit seinen Kratern und Gebirgsformationen nähergebracht bei einem Blick durch das Teleskop. Weiterhin kann der Planet Saturn mit seinen Ringen beobachtet werden. Auch Sternbilder und andere astronomische Objekte werden zu sehen sein.

Die Veranstaltung kann ab 18 Uhr besucht werden, der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Astronomischen Zentrum Magdeburg an der Grundschule „Am Kannenstieg“, Pablo-Picasso-Straße 20, statt.

(Quelle: Volksstimme, 25.10.2017)

0 Kommentare

Mi

06

Sep

2017

Sternwarte wird 50

Himmelsbeobachter feiern doppeltes Jubiläum

In diesem Jahr feiert die Magdeburger Sternwarte ihren 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der Freundeskreis des Astronomischen Zentrums am Freitag zu einem Vortrag ein.

„Die Sommerpause mit den kurzen Nächten geht zu Ende und es besteht nun wieder die Möglichkeit, am Abendhimmel astronomische Beobachtungen durchzuführen“, kündigt Hans-Peter Bauer vom Freundeskreis des Astronomischen Zentrums Magdeburg neue Veranstaltungen an.

Zum Auftakt gibt es gleich doppelten Grund zum Feiern: Die astronomischen Einrichtungen in Magdeburg haben ihren 50. Jahrestag und das Astronomische Zentrum seinen 40. Jahrestag. Im April 1967 wurde im Nordpark eine Sternwarte zur Unterstützung des Astronomieunterrichts eingeweiht. Auf Initiative des Lehrers Gerhard Eschenhagen begann somit die Geschichte der astronomischen Schuleinrichtungen in Magdeburg. „Nach langem Kampf gegen die Windmühlen der Bürokratie wurde ab 1977 die Idee von einem Astronomischen Zentrum mit Sternwarte und Planetarium am Standort Kannenstieg realisiert“, berichtet Bauer.

Aus Anlass der beiden Jubiläen lädt der Freundeskreis am kommenden Freitag um 19 Uhr zu einem Vortrag über die Geschichte der Einrichtung in das Astronomische Zentrum in der Grundschule „Am Kannenstieg“, Pablo-Picasso-Straße 20, ein. Sowohl das Planetarium als auch die Sternwarte können besucht werden. Des Weiteren können bei klarem Himmel astronomische Beobachtungen durchgeführt werden.

(Quelle: Volksstimme, 06.09.2017)

0 Kommentare

Do

20

Apr

2017

Sonnenflecken mit dem Fernrohr suchen

Unter dem Motto „Sonnenbeobachtung“ führt der Freundeskreis des Astronomischen Zentrums Magdeburg am morgigen Freitag eine öffentliche Beobachtung durch. Ein klarer Himmel vorausgesetzt, wird allen Interessierten die Sonne mit ihren Sonnenflecken und Protuberanzen bei einem Blick durch die Fernrohre gezeigt. Weiterhin wird versucht werden, die Planeten Merkur und Mars am Tageshimmel aufzufinden und zu beobachten. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Grundschule „Am Kannenstieg“, Pablo-Picasso-Straße 20. Der Eintritt ist frei.

(Quelle: Volksstimme, 20.04.2017)

0 Kommentare

Mo

20

Mär

2017

Entdeckungen auf der Sonnenbahn

Nächsten Sonnabend, 25. März, findet der bundesweite Astronomietag statt. Diesmal sollen die Himmelsobjekte entlang der Bahn der Sonne im Mittelpunkt stehen. Was es dort zwischen Merkur und Mars zu sehen gibt, werden die Mitglieder vom Freundeskreis des Astronmischen Zentrums Magdeburg bei einer öffentlichen Beobachtung gern erklären. Beginn ist nächsten Sonnabend um 19 Uhr an der Grundschule „Am Kannenstieg“ in der Pablo-Picasso-Straße 20. Dort kann jeder selbst einmal einen Blick ins All werfen.

(Quelle: Volksstimme, 20.03.2017)

0 Kommentare

Sa

25

Feb

2017

Venus, Mars und Mond

Astrofreunde laden zum Blick durchs Teleskop

Der Wintersternhimmel steht im Mittelpunkt des nächsten öffentlichen Beobachtungsabends beim Freundeskreis des Astronomischen Zentrums Magdeburg. Dazu sind Sternfreunde am Freitag, dem 3. März, herzlich eingeladen. An diesem Abend, klarer Himmel vorausgesetzt, wird allen Interessierten der sechs Tage alte Mond mit seinen Kratern und Gebirgsformationen nähergebracht. Weiterhin können die Planeten Mars, Venus und auch der Uranus bei einem Blick durch die Teleskope beobachtet werden. Auch Sternhaufen und Galaxien des Wintersternhimmels u. v. m. kann studiert werden.

Die Veranstaltung kann um 19 Uhr besucht werden, der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Astronomischen Zentrum Magdeburg an der Grundschule „Am Kannenstieg“ in der Pablo-Picasso-Straße 20 statt.

(Quelle: Volksstimme, 25.02.2017)

0 Kommentare
Jetzt erhältlich - Ausgabe 35
Jetzt erhältlich - Ausgabe 35
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!