Stadtteilfonds

Das Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" räumt die Möglichkeit ein, einen Fonds einzurichten, durch den kleine Projekte im Rahmen der Ausrichtung des Programms gefördert werden können. Für die Stadtteile Kannenstieg und Neustädter See wurden im Integrierten Handlungskonzept Verfügungsfonds für beide Stadtteile vorgeschlagen, die in Ergänzung zu den bestehenden Initiativfonds Gemeinwesenarbeit (GWA) die Entwicklung und Umsetzung von bürgerschaftlich getragenen Projekten und Maßnahmen unterstützen sollen.

Mit den Mitteln der Stadtteilfonds kann das Stadtteilmanagement sowohl eigene Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung initiieren wie auch Dritte bei solchen Aktivitäten und Projekten finanziell unterstützen. Mit den Stadtteilfonds sind kleinere Maßnahmen ohne großen bürokratischen Aufwand zeitnah realisierbar. Die Stadtteilfonds sollen vorrangig Initiativen und Aktionen der Bewohnerinnen und Bewohner, von Vereinen, Initiativen und sonstigen Akteuren sowie Einrichtungen aus den zwei Stadtteilen unterstützen. Vorrang haben Initiativen von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Vereine, nachrangig werden Anträge von Einrichtungen und professionellen Akteuren berücksichtigt. (Quelle: Förderrichtlinie Stadtteilfonds)

Seit seiner Einführung im Jahr 2011 wurden über 50 Projekte über den Stadtteilfonds initiiert und durchgeführt (Stand Dezember 2014). Weitere Informationen zum Stadtteilfonds erhalten Sie über das Stadtteilmanagement Kannenstieg / Neustädter See des Internationalen Bundes.

Antrag+Stadtteilfonds.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.4 KB
Förderrichtlinie+Stadtteilfonds.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.6 KB

Jetzt erhältlich - Ausgabe 35
Jetzt erhältlich - Ausgabe 35
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!