Reparatur der Johannes R. Becher Str. geht weiter

Verwirrung um die Reparatur von Straßenschäden in der Johannes-R.-Becher-Straße. Ein Anwohner fragte am Lesertelefon der Volksstimme nach, warum ein kleiner Teil der Straße bei der Ausbesserung von Schlaglöchern vergessen wurde. Es handele sich um den Abschnitt von der Kreuzung Milchweg in Richtung Netto. „Ab dem Netto-Markt ist alles schick. Doch die Bauarbeiten sind offenbar beendet."

 

Und gerade dieser Bereich hat viele Schlaglöcher“, wunderte sich der Anrufer. Die Volksstimme hakte nach und erhielt von Rathaussprecherin Cornelia Poenicke gestern die Auskunft: „Der Abschnitt ist nicht vergessen, er wird voraussichtlich in der kommenden Woche erneuert. Dazu laufen derzeit die erforderlichen Vorbereitungen, insbesondere die Abstimmungen für notwendige Sperrungen.“

Am 16. November hatten die Fräs- und Deckschichtarbeiten in der Johannes-R.-Becher im Abschnitt zwischen der Ebendorfer Chaussee und der Straße Kannenstieg begonnen. Die Reparaturarbeiten erfolgen in mehreren Abschnitten, teilte die Stadtverwaltung mit. (Quelle: Volksstimme)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!