Spendenbrillen sorgen bald in Afrika für Durchblick

Sammelaktion in Einrichtungen in Nord mit Übergabe beendet / Magdeburger Optiker hilft vor Ort in Uganda

Weit über 100 Brillen hat Steffi Albers in den vergangenen Wochen in Einrichtungen im Norden Magdeburgs für den guten Zweck gesammelt. „Wir haben kleine Sammelkisten gestaltet und in den Altenpflegeeinrichtungen am Heideweg und Krähenstieg sowie am Heinrich-Mundlos-Ring aufgestellt“, erklärt die Mitarbeiterin des Alten- und Service-Zentrums (ASZ) im Kannenstieg.

Damit baten sie die Bewohner um nicht länger benötigte, aber gut erhaltene Brillen, die nach Afrika geschickt werden können. Auch im Begegnungszentrum Kannenstieg und im ASZ selbst wurde für diesen Zweck gesammelt. „Meine Senioren haben auch am meisten Brillen abgegeben“, freute sich Steffi Albers.

Gestern übergab sie nun einen Wäschekorb voller Brillen und teilweise passender Etuis an Optikermeister Jörg Dahlke. Mit dem Lions Club Magdeburg unterstützt er bereits seit längerem die Hilfsorganisation „Celebrate Hope Ministries“, die Brillen nach Afrika schickt.

Sein Sohn Philipp Dahlke war erst im Frühjahr in Uganda und hat dort mit weiteren Helfern die Menschen vor Ort auf Sehschwächen und -schäden untersucht und ihnen entsprechende Brillen gegeben. Alleine 300 Brillen konnten sie mit Unterstützung von Glas- und Fassungslieferanten dafür herstellen, erzählt Jörg Dahlke. Die jetzt abgegebenen Brillen werden untersucht und gegebenenfalls aufbereitet, bevor sie direkt nach Afrika geschickt werden, erklärt der Optiker. „Ganz vielen Dank an alle, die die Aktion unterstützt haben“, sagte Steffi Albers bei der Übergabe.

(Quelle: Volksstimme, 24.07.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!