Senioren fertigen Kreatives aus Ton

Wie in einer Plätzchenbäckerei sah es kürzlich im großen Begegnungsraum im Alten- und Service-Zentrum (ASZ) im Bürgerhaus im Kannenstieg aus. Nudelhölzer und Ausstechformen lagen auf den Tischen. Doch was hier ausgerollt wurde, war kein Plätzchenteig, sondern feuchter Ton. Die Sozialpädagoginnen des ASZ hatten zum gemeinsamen Töpfern für Menschen mit und ohne Handicap eingeladen. Zwar treffen sich jeden Dienstag und Donnerstag Senioren, die gern mit Ton kreativ tätig sind, im ASZ, aber die Kurse finden in der oberen Etage des Hauses statt.

An diesem Aktionstag konnten auch Interessenten im Rollstuhl und Ältere, die nicht mehr die Treppe steigen können, mit Ton werkeln. Die Mitarbeiterinnen hatten alle notwendigen Gerätschaften im Erdgeschoss aufgebaut. So kamen neben Rollstuhlfahrern auch Pflegeheimbewohner dazu und machten erste Erfahrungen mit diesem Werkstoff. Gut, dass einige Senioren mit hilfreicher Hand zur Seite standen. So entstanden nicht nur einfache Sterne und Herzen als Anhänger, sondern auch Vasen und Schalen. Wenn die Keramikwerkstücke getrocknet sind, werden sie zum ersten Mal gebrannt und müssen später noch glasiert werden. Dazu treffen sich die Teilnehmenden erneut am 18. November im ASZ. Das berichtet Steffi Albers als Diplom-Sozialpädagogin beim ASZ.

(Quelle: Volksstimme, 04.11.2015)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!