Brennende Balkone im Kannenstieg

20 Bewohner müssen ihre Wohnungen verlassen / Brandursache unklar / 10 000 Euro Schaden

In Magdeburg haben in der Nacht zu gestern an einem Mehrfamilienhaus mehrere Balkone gebrannt. Verletzt wurde niemand.

Schreck in der Morgenstunde – mehrere Balkone an einem Mehrfamilienhaus an der Johannes-R.-Becher-Straße haben in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Die Feuerwehr wurde kurz nach 2 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der 20 Feuerwehrleute stand in der fünften Etage ein Balkon in Flammen. Das Feuer breitete sich jedoch schnell auf alle darunter liegenden Balkone bis in die erste Etage aus, da brennende Teile herabstürzten.

Laut Einsatzleiter der Feuerwehr gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, da die Rückseite des Plattenbaus nicht mit der Drehleiter erreichbar sei. Deshalb mussten die Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken durch das Treppenhaus, um von innen zu löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohnungen wurde auf diese Weise verhindert.

Die meisten Mieter hatten sich und auch ihre Haustiere rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Verbliebene Mieter wurden durch die Feuerwehr evakuiert.

Unter den Bewohnern war auch Kathrin Siewert. Als sie die Feuerwehr bemerkte, schnappte sie ihre zwei exotischen Echsen und rannte ins Freie. „Ich war erst mal geschockt. Ich habe dann aber schnell meine Bartagamen Bartie und Lotti gerettet und bin raus“, sagte sie. Kathrin Siewert und alle anderen Mieter blieben unverletzt. 20 Hausbewohner verließen während der Löscharbeiten das Haus.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

(Quelle: Volksstimme, 06.10.2016)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Jetzt erhältlich - Ausgabe 43
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!