Idee der Repaircafés wird heute vorgestellt

Viele Gegenstände wie Toaster, Kaffeemaschine oder auch Jeans, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten, werden heute oft einfach weggeworfen. Viele wissen einfach nicht mehr, wie man Dinge repariert. „Repaircafés“ sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen defekte Gegenstände unentgeltlich reparieren. Heute um 18 Uhr stellt Dieter Zosel das Konzept im Wohncafé im Milchweg 31 vor. Interessierte, die selbst handwerkliches Geschick und Fachwissen für die Reparatur von Geräten haben, sind willkommen. Rückfragen unter Tel. 99 00 71 38.

(Quelle: Volksstimme, 17.08.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 36
Jetzt erhältlich - Ausgabe 36
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!