Polizei-Einsatz zum Ikea-Start

Beamte und Stadt bereiten sich auf Ausnahmezustand rund um Möbelhauseröffnung vor

Die Vorbereitungen zur Eröffnung des schwedischen Möbelriesen Ikea sind in vollem Gange. Da mit einem Besucheransturm und Verkehrsproblemen gerechnet wird, hat das Unternehmen nun Polizei und Ordnungsamt zurate gezogen. Mit verkehrsregulierenden Maßnahmen und zusätzlichen Parkflächen will man der Lage Herr werden.

Mit einer fünfstelligen Besucherzahl rechnet Matthias Schrabe zur Ikea-Eröffnung am 31. August in Magdeburg. Konkreter wollte der Niederlassungsleiter nicht werden, erfahrungsgemäß herrsche aber an den ersten Tagen und auch in der darauf folgenden Woche Ausnahmezustand in und um das Einrichtungshaus.

In weiser Voraussicht wies das Unternehmen Polizei und Ordnungsamt auf den bevorstehenden Ansturm hin. „Wir rechnen mit einem Andrang, der bis auf die Autobahn Auswirkungen haben könnte“, so Schrabe. Es sind daher verkehrsregulierende Maßnahmen auf und um das ehemalige Milchhofgelände vorgesehen.

Wie Polizeisprecher Marc Becher erklärt, sollen am Eröffnungstag und den zwei darauffolgenden Tagen vier Polizisten mit dem Motorrad und zwei Streifenbesatzungen zum Einsatz kommen. Dies in erster Linie, um den An- und Abfahrtsverkehr zu regulieren, gegebenenfalls Ausfahrten zu sperren und den Verkehr umzuleiten. „Das Unternehmen hat uns anhand seiner Erfahrungen bei Eröffnungen anderer Einrichtungen über mögliche Auswirkungen informiert. Wir haben uns daher entschieden, vorsorglich Einsatzkräfte bereitzustellen.“

Zudem sind am Tag der Eröffnung Ordnungsamtsmitarbeiter im Dienst – mindestens zwei, lagebedingt bis zu acht, erklärt Stadtsprecher Michael Reif. Sie widmen sich auf den Zufahrtsstraßen vorrangig dem stehenden Verkehr. „Es ist wichtig, dass Durchfahrtswege für Feuerwehr und Notarzt frei bleiben. Wir befürchten, dass um das Gelände im Bereich der Ebendorfer Chaussee wild geparkt werden könnte.“

Obgleich auf dem Grundstück über 1000 Parkplätze zur Verfügung stehen, hat das Unternehmen unweit eine Ackerfläche gemietet. Auf 28 000 Quadratmetern werden an der Ebendorfer Chaussee/ Ecke Silberbergweg zwei Wochen lang zusätzliche Stellflächen geschaffen. Ein Shuttle-Service werde Besucher zum Einrichtungshaus bringen, erklärt Niederlassungsleiter Matthias Schrabe, betont aber auch: „Wir bitten die Magdeburger, nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.“

Die Ikea-Haltestelle der Straßenbahnlinie 1 werde bis zum Tag der Eröffnung fertiggestellt sein, versichert MVB-Sprecherin Juliane Kirste. Sonderfahrten werde es an diesem Tag jedoch nicht geben, es gilt der reguläre Fahrplan.

Mit der Fertigstellung des Außenbereiches sind derzeit noch zahlreiche Gewerke beschäftigt. Und auch im Inneren des 18 500 Quadratmeter großen Einrichtungshauses wird gewerkelt, geschraubt und dekoriert. Lager werden bestückt und Abläufe geprobt.

Rund 50 Millionen Euro investierte der schwedische Möbelriese in die Magdeburger Niederlassung. 250 Mitarbeiter, davon 75 Prozent vom lokalen Markt, zählt das Unternehmen.

(Quelle: Volksstimme, 24.08.2017)

Fotos zur Ikea-Eröffnung unter www.neustaedtersee.de/bildergalerie/bildergalerie-2017/baustelle-ikea-magdeburg/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 35
Demnächst erhältlich - Ausgabe 35
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Im Stadtteilbüro erhältlich-Solange der Vorrat reicht
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!