Puzzleteile für die Bürgerhaus-Wand

Hobbykünstler aus dem ASZ Kannenstieg planen Gestaltung

Im vergangenen Jahr hatten die Hobbykünstler der beiden Malgruppen des Alten- und Service-Zentrums (ASZ) im Bürgerhaus Kannenstieg den Eingangsbereich des Gebäudes mit Sonnenblumen und einem Baum gestaltet. „Immer wieder bleiben Stadtteilbewohner davor stehen und bewundern die Werke“, sagt ASZ-Mitarbeiterin Steffi Albers.

Angespornt von diesem Zuspruch soll nun in einem neuen Projekt auch die Giebelwand des Bürgerhauses verschönert werden. Diese wird immer wieder mit Graffiti beschmiert und bietet einen unansehnlichen Anblick.

Zur Planung des Vorhabens trafen sich jetzt interessierte Seniorinnen im ASZ. „Es ist faszinierend, wie schöpferisch die Seniorinnen eigene Ideen entwickeln und deren Umsetzung planen“, sagt Steffi Albers. Für alle steht jetzt bereits fest, dass die Beteiligung an diesem Projekt die Identifikation mit dem Haus und die Gemeinschaft im Stadtteil stärkt. Es soll auf jeden Fall noch in diesem Jahr umgesetzt werden. Vorher gilt es aber noch einiges zu klären, sagt die ASZ-Mitarbeiterin, so muss u. a. ein Gerüst aufgebaut werden. Als Motiv sollen sich die verschiedenen Gruppen des ASZ als eine Art Puzzleteile wiederfinden.

(Quelle: Volksstimme, 29.03.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!