Geldautomaten-Ersatz im Herbst

Stadtsparkasse hält an den Standorten im Kannenstieg und im Neustädter Feld weiterhin fest

Ende September wird im Kannenstieg-Center ein neuer Geldautomat in Betrieb gehen. Seit Anfang Juni müssen die Kunden der Sparkasse an Standorte wie z. B. im Neustädter Feld ausweichen. Im Kannenstieg war der Geldautomat gesprengt worden.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Kannenstieg und im Neustädter Feld einige. Nur an das Geld dazu zu gelangen, wird offenbar immer schwieriger. Volksstimme-Leserin Christine Kühler jedenfalls erinnert daran, dass es seit Monaten im Kannenstieg keinen Sparkassenautomaten mehr gibt. Und im Neustädter Feld gibt es statt wie früher zwei nur noch einen. „Manchmal bilden sich dort jetzt lange Schlangen. Einmal davon abgesehen, dass die weiten Wege zum Automaten ja gerade für ältere Leute oft sehr anstrengend sind“, erläutert sie gegenüber der Volksstimme die Probleme, die sich aus dem ausgedünnten Angebot an Geldautomaten im Norden Magdeburgs ergeben. Gar von einer Aufgabe weiterer Standorte war die Rede.

Was die Automaten im Kannenstieg-Center und in der Crucigerstraße 24 angeht, gibt Mathias Geraldy, Sprecher der Magdeburger Stadtsparkasse, aber Entwarnung: „Wir halten an beiden Standorten fest.“ Allerdings ist der Automat im Kannenstieg-Center seit mehreren Wochen nicht in Betrieb: Am 1. Juni um 3.20 Uhr hatten Einbrecher die beiden Automaten gesprengt und waren mit mehreren 10 000 Euro unerkannt entkommen.

Mathias Geraldy sagt: „Wir werden einen neuen Automaten installieren, der über bessere Sicherheitsmerkmale verfügt.“ Zudem soll das neue Gerät schneller als die alten beiden Geldautomaten sein. Allerdings werden sich die Bewohner des Kannenstiegs noch gedulden müssen. Da kein früherer Termin für die Installation der neuen Technik zu bekommen war, wird das Geldabheben im Kannenstieg-Center erst ab Ende September wieder möglich sein – wie es auch dem Aushang an der geschlossenen Einrichtung zu entnehmen ist. Dort werden neben der Crucigerstraße auch die Standorte im Florapark und an der Lübecker Straße als Alternativen fürs Geldabheben genannt.

Dann wird möglicherweise auch der Andrang im Neustädter Feld etwas nachlassen. Dort werde mittelfristig auch neue Technik zum Einsatz kommen, berichtet Sparkassensprecher Mathias Geraldy gegenüber der Magdeburger Volksstimme.

Befeuert wird die Befürchtung, dass es am Kannenstieg überhaupt keinen Automaten mehr geben wird, von der Entwicklung der vergangenen Jahre. Angesichts einer verstärkten Nutzung der Onlineangebote anstelle des Services in den Filialen durch die Kunden hat sich die Stadtsparkasse Magdeburg gezwungen gesehen, ihr Filialnetz umzubauen. Damit verbunden war auch die Schließung von Standorten. Allerdings ist inzwischen von weiteren Plänen zu einer Ausdünnung des Sparkassennetzes keine Rede mehr.

(Quelle: Volksstimme, 19.07.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!