Geld kommt nach Anschlag wieder

SB-Zone der Stadtsparkasse im Kannenstieg-Center wird saniert / Eröffnung noch in diesem Jahr

Fast ein halbes Jahr nach dem Anschlag auf die Sparkassen-SB-Zone im Kannenstieg laufen jetzt die Sanierungsarbeiten. Noch dieses Jahr soll sie wieder eröffnen können.

Mit großem Unverständnis meldete sich jetzt Volksstimme-Leserin Ursula Lassig aus dem Kannenstieg am Redaktionstelefon. „Wie kann es sein, dass der Sparkassenautomatenraum im Kannenstieg-Center immer noch nicht repariert ist“, wunderte sie sich. Im Viertel habe man von einem Eröffnungstermin für die Selbstbedienungszone Ende Oktober gehört, berichtet sie. Doch geschehen sei nichts. Dass sich die Versicherungen nicht einigen können, wie Mathias Geraldy, Sprecher der Stadtsparkasse Magdeburg, Ende September als Grund für die Verzögerung erklärt hatte, sei doch nicht möglich. „Dann sollen sie doch würfeln“, schlägt Ursula Lassig vor, schließlich müssten die meist älteren Kunden weitere Wege zur nächsten Filiale auf sich nehmen. Mittlerweile konnte die unklare Versicherungslage aber geklärt werden, so dass seit einigen Tage sichtbar in der SB-Zone an der Seite des Einkaufszentrums am Hanns-Eisler-Platz gebaut wird. Bis die Anwohner aus dem Kannenstieg dort aber wieder Geld abheben können, wird es noch einige Wochen dauern, wie Mathias Geraldy auf Volksstimme-Anfrage aktuell erklärt. Mitte Dezember gibt er vorsichtig als möglichen Eröffnungstermin an. Mit Sicherheit aber noch dieses Jahr, verspricht er.

In der Nacht zum 1. Juni dieses Jahres hatte ein ohrenbetäubender Knall die Anwohner am Hanns-Eisler-Platz und Umgebung aus dem Schlaf gerissen. Bis heute unbekannte Täter hatten ein Gasgemisch in den kleinen Raum mit zwei Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker geleitet und zur Explosion gebracht. Die Technik wurde komplett zerstört, ebenso gingen zahlreiche Überweisungen verloren, die im Briefkasten an der Tür vernichtet wurden. Mehrere Zehntausend Euro sollen die Täter nach Angaben der Polizei damals erbeutet haben. Zeugen hatten drei dunkel gekleidete Personen beobachtet, die mit einem dunklen Auto in Richtung Barleben wahrscheinlich über den Magdeburger Ring oder die Autobahn A2 davonfuhren. Im dortigen Gewerbegebiet wurden die Ermittler dann auch in einer aufgebrochenen Garage in der Steinfeldstraße fündig. Sie entdeckten mehrere Geldkassetten, die aus den Automaten entwendet worden waren. Trotz Zeugenaufrufs und Ermittlungen konnten die Täter bis heute nicht gefasst werden. Per Aushang hatte die Stadtsparkasse kurze Zeit später eine Eröffnung Ende September in Aussicht gestellt. Als klar wurde, dass dieser Termin nicht gehalten werden kann, weil sich die beteiligten Versicherungen noch nicht einigen konnten, hatte Mathias Geraldy die Verzögerung mitgeteilt und wohlweislich keinen neuen Termin genannt. Da die Probleme nun gelöst werden konnten, hat er jetzt keine Schwierigkeiten, die Eröffnung vor Jahresfrist anzukündigen.

(Quelle: Volksstimme, 13.11.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Jetzt erhältlich - Ausgabe 39
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!