Aschenputtel mit viel Humor

Adventlicher Nachmittag im Bürgerhaus Kannenstieg

„Oh seht nur, sie hat ihren glänzenden Schuh verloren. Ich muss sie finden!“ Ob eine der hässlichen Schwestern so einen zierlichen Fuß hat und der Tanzschuh passt? Wohl jeder kennt die rührende Geschichte vom Aschenputtel, das immer viel arbeiten muss und letztendlich aber doch seinen Prinzen findet. Auf charmante und humorvolle Art wurde dieser Märchen-Klassiker kürzlich auf dem Wintermärchenfest des Bürgerhauses Kannenstieg den Gästen präsentiert.

Die Vereine des Hauses — der Deutscher Familienverband, das Alten- und Service-Zentrum und die Jungen Humanisten — hatten sich erneut eine Menge einfallen lassen, um dem Motto der gemeinsamen Veranstaltung gerecht zu werden. So konnten Krönchen aus Spitze mit Röschen und Perlen verziert werden, was besonders den kleinen Mädchen unter den Gästen gefiel, auch konnten Weihnachtssterne aus Holz mit den Jungs der Kinderbaustelle gewerkelt werden. Seniorinnen halfen Kindern beim Lebkuchenbacken, und Jugendliche zeigten, wie witzige Rentiere für Dekorationen gebastelt werden können.

Natürlich durften die winterlichen Leckereien wie Waffeln, Stolle, Grünkohl und Glühwein ebenfalls an diesem adventlichen Nachmittag nicht fehlen. Mit allen Besuchern wurden gemeinsam bekannte Weihnachtslieder gesungen und wer wollte, konnte den Erzählern von Märchen aus fremden Ländern lauschen.

Am Ende der Veranstaltung waren alle Organisatoren mit dem rundum gelungenen Fest, das bunt und fröhlich auf die Adventszeit einstimmte, zufrieden.

(Quelle: Volksstimme, 11.12.2018)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Jetzt erhältlich - Ausgabe 40
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!