Ein Café für den Kannenstieg

Familienverband bietet immer donnerstags Treff im Bürgerhaus an

Der Zeitpunkt ist zwar denkbar ungünstig, angesichts der Großbaustelle für die neue Straßenbahnstrecke direkt vor der Tür. Doch der Deutsche Familienverband lässt sich davon nicht aufhalten und öffnet ab sofort immer donnerstags das Sommercafé im Bürgerhaus Kannenstieg. Mit dem neuen Angebot soll allen Stadtteilbewohnern ein Treffpunkt geboten werden.

„Das Projekt läuft jetzt erst einmal für zwei Jahre“, sagt Geschäftsführer René Lampe. Eine Stiftung übernimmt die Finanzierung, die Betreuung läuft ehrenamtlich. Tanja Solich ist die Café-Chefin. Kaffee und Kuchen gibt es natürlich. „Und Wassereis“, betont sie mit Blick auf die kommende warme Jahreszeit. Die Möbel wurden in Eigenarbeit hergestellt. Ein kleiner Sandkasten ist noch geplant, ebenso ein Hochbeet und eine Markise als Sonnenschutz.

Nach der Eröffnung am vergangenen Freitag soll nun immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr zum Besuch eingeladen werden. Zu finden ist das Café im Bürgerhaus in der Johannes-R.-Becher-Straße 57. Da dieses durch das Alten- und Service-Zentrum ohnehin stets gut besucht ist, dürfte auch das Café sein Publikum finden.

„Es soll aber nicht nur für die Besucher des Hauses, sondern für alle Anwohner und Familien des Stadtteils offen stehen und Begegnungen und kleine Auszeiten ermöglichen“, sagt René Lampe. Da der Kannenstieg bislang nicht mit gastronomischen Angeboten verwöhnt ist, kann das Hofcafé als Bereicherung gesehen werden.

(Quelle: Volksstimme, 15.05.2019)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Jetzt erhältlich - Ausgabe 41
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!