Fahndung nach Post-Überfall

Zwei Männer rauben Geschäft im Kannenstieg-Center aus

Am frühen Mittwochabend kreiste der Polizeihubschrauber über den nördlichen Stadtteilen. Er war auf der Suche nach zwei Männern, die unmittelbar zuvor eine Postfiliale überfallen hatten. Gegen 17.50 Uhr, kurz vor Ladenschluss, hatten die beiden maskierten Personen das Geschäft im Kannenstieg-Center betreten. Mit vorgehaltenen Messern forderten sie Bargeld von den Mitarbeiterinnen. Eine der beiden Frauen gab den Räubern eine Summe im unteren vierstelligen Bereich. Daraufhin verließen die Täter das Einkaufszentrum am Hanns-Eisler-Platz.

Die sofort alarmierte Polizei setzte neben dem Hubschrauber auch einen Fährtenhund ein, um den Räubern auf die Spur zu kommen. Doch die Suche blieb erfolglos. Die Kripo übernahm vor Ort die Ermittlungen und sicherte Spuren. Videoüberwachungsmaterial wurde beschlagnahmt und wird nun ausgewertet. Die beiden Mitarbeiterinnen des Geschäfts, 33 und 43 Jahre alt, blieben körperlich unverletzt.

Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt:

Täter 1: circa 165 bis 175 Zentimeter groß, kräftige Statur, bekleidet mit grauem Kapuzenpullover und schwarzer Hose; Täter 2: circa 170 bis 180 Zentimeter groß, schwarz bekleidet, schwarzes Bandana-Tuch, blaue Handschuhe.

Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 546 51 96 entgegen.

(Quelle: Volksstimme, 24.04.2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 47
Demnächst erhältlich - Ausgabe 47
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!