Persönliche Beratung beim Blindenverband

Der Blinden- und Sehbehindertenverband (BSVSA) öffnet seine Beratungsstelle am Hanns-Eisler-Platz 5 teilweise wieder für Ratsuchende. Zum Schutz vor Infektionen sind aber einige Dinge zu beachten. So sind Besuche und Beratungen nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Diese können unter Telefon 289 62 39 oder per E-Mail an info@bsvsa.org vereinbart werden. Pro Termin können nur zwei Personen empfangen werden. Im Beratungsraum ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes notwendig.

Seit Beginn der Corona-Einschränkungen konnten Beratungsgespräche mit blinden und sehbehinderten Ratsuchenden nur telefonisch bzw. elektronisch durchgeführt werden. Mehr als 70 Prozent der rund 15 000 blinden und wesentlich sehbehinderten Menschen in Sachsen-Anhalt sind älter als 65 Jahre und gehören damit zu der von einer Corona-Infektion besonders gefährdeten Risikogruppe.

Das „Blickpunkt Auge“-Beratungsmobil des BSVSA fährt vorerst noch nicht durch Sachsen-Anhalt.

(Quelle: Volksstimme, 03.06.2020)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 45
Jetzt erhältlich - Ausgabe 45
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!