Kannenstieg kommt auf den Vogel

MWG lässt Zehngeschosser an der Otto-Nagel-Straße zum „Baumhaus“ umgestalten

Ein überdimensionales Vogelnest wird künftig einen Zehngeschosser im Kannenstieg zieren. Im Rahmen der Sanierung des Wohnhauses wird derzeit die Fassade mit einem Großgraffito gestaltet.

Der Riesenjunge und das Riesenmädchen, die bereits seit einigen Jahren die Autofahrer auf dem nördlichen Magdeburger Ring grüßen, bekommen Gesellschaft. Ein Vogel samt Nachwuchs wird schon bald die Fassade des Plattenbaus Otto-Nagel- Straße 7/8 verschönern. Während die beiden Kinder an den Seitenwänden zweier Zehngeschosser im Stadtteil Neustädter See entstanden, wird das gefiederte Motiv auf der anderen Ringseite im Kannenstieg auf die Wand gebracht. Mirko Fölsch ist bereits seit einigen Tagen auf dem Baugerüst unterwegs. Er hat den Entwurf für das Motiv angefertigt. Mit einem Kollegen sprüht er Farbe aus weit über 100 Dosen auf die Fassade. Um den Überblick zu behalten, wurde die 10 mal 30 Meter große Außenwand in ein Raster von über 100 Quadraten aufgeteilt. In diese wurden die Umrisse des Bildes vorgezeichnet. „Dann ist es nur noch wie ’Malen nach Zahlen’“, scherzt Fölsch. Schwindelfrei sollte man allerdings sein, wenn man in 30 Meter Höhe auf dem Baugerüst die Dose schwingt.

Auftraggeber ist die MWG Wohnungsgenossenschaft eG, die auch bereits die beiden Kinder mit Fußball und Schaukel an die Fassaden gegenüber hatte anbringen lassen. Sie lässt derzeit die beiden Hauseingänge der Nagelstraße sanieren und umbauen. Die Wohnungsgrundrisse werden dabei teilweise den heutigen Bedürfnissen angepasst. „Die Idee für das Motiv kommt von unseren Mitarbeitern“, sagt Vorstandssprecher Thomas Fischbeck. Neben dem Nest wird auch ein Baum entstehen, dessen Äste sich als besonderer Clou an der Fensterseite weiterranken werden. Da auch die nächsten drei Eingänge der MWG gehören, wäre sogar später eine Erweiterung möglich, sagt Fischbeck. So soll der Kannenstieg ein „Baumhaus“ bekommen, was dann später auch dank des Wiedererkennungseffekts bei der Vermarktung helfen soll.

Voraussichtlich im August sollen das Bild fertig und das Gerüst verschwunden sein, erklärt er weiter. Bis die ersten Mieter einziehen können, werde es aber wohl noch mindestens bis Jahresende dauern.

(Quelle: Volksstimme, 13.07.2022)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Jetzt erhältlich - Ausgabe 54
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!