Beratung bei Fragen zu Behinderungen

Seit Mai 2018 unterstützt die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Menschen mit Behinderung, drohender Behinderung oder chronischer Erkrankung, ihre Angehörige sowie alle Interessierten an ihrem Standort in der Schönebecker Straße. Betroffene können sich mit allen Fragen rund um die Themen Rehabilitation und Teilhabe dort hinwenden. Der Volksstimme ist zu entnehmen, dass eine Beraterin am Dienstag, 11. Juli, von 10 bis 12 Uhr im Herz-ASZ im Bürgerhaus Kannenstieg, Johannes-R.-Becher-Straße 57, anwesend sein wird und dort eine Beratung auch in verschiedenen Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch oder Russisch möglich macht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Demnächst erhältlich - Ausgabe 60
Demnächst erhältlich - Ausgabe 60
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!