Loitscher Weg: Anwohner frustriert

Bewohner machten im Stadtrat ihrem Unmut über die Umleitung Luft.

Lärm, Staub, Abgase, Bauschäden: Die Anwohner des Loitscher Weges sind genervt. Seitdem ihre Wohnstraße wegen MVB-Bauarbeiten als Umleitung genutzt wird, haben sie kaum eine ruhige Minute mehr. Während der Einwohnerfragestunde im Stadtrat machte Axel Arand im Namen mehrerer Anwohner dem Ärger über „die verfehlte Verkehrsplanung im Bereich Kannenstieg“ Luft, berichtet die Volksstimme.

Anfang März hatten die Magdeburger Verkehrsbetriebe begonnen, das Gleiskreuz für die neue Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn auf der Ebendorfer Chaussee zu verlegen. Dadurch habe der Verkehr auf dem Loitscher Weg enorm zugenommen. „Das Verkehrsaufkommen beträgt in der Spitze 700 bis 800 Fahrzeuge in der Stunde“, erklärte der Anwohner des Loitscher Weges. Darunter seien nicht nur Autos, sondern auch 40-Tonner oder Gelenkbusse. Und das Tempo 30, das dort gelte, werde nicht selten überschritten. Für die Anwohner komme erschwerend hinzu, dass während der Bauzeit auf dem gesamten Loitscher Weg Halteverbot herrsche. „Das ist eine nicht hinnehmbare Beeinträchtigung der Nutzung der Grundstücke für die Anlieger“, so Arand. Er forderte die Verwaltung auf, Lösungen zu finden.

Baubeigeordneter Jörg Rehbaum sicherte den Anwohnern eine schriftliche Antwort zu, meinte aber: „Mir ist der Umleitungsvorschlag bekannt, meine Verwaltung hat mir keine besonderen Probleme geschildert.“ Das rief bei Arand und Mitstreitern nur Kopfschütteln hervor. „Wir werden das aber umgehend begutachten“, sicherte Rehbaum zu und hofft auch, eine Lösung zu finden. Das hilft den Anwohnern kurzfristig nicht weiter. Sie wollen weiterkämpfen. Und planen eine zweite Fahrraddemo, die sie für Donnerstag, 16. Mai, angemeldet haben. Soll die Umleitung durch den Loitscher Weg doch voraussichtlich noch bis zum Herbst bestehen bleiben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 60
Jetzt erhältlich - Ausgabe 60
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!