Vorentwurf für neuen Spielplatz steht

Geld aus Initiativfonds verteilt / Kritik an fehlendem Hinweis zu zweitem Zooeingang

Die Spiel- und Freizeitfläche an der Hans-Grundig-Straße im Kannenstieg soll umgestaltet werden. Auf der letzten Sitzung der Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit (GWA) Kannenstieg wurden nun die Ergebnisse einer Umfrage unter Kindern und Jugendlichen und der Vorentwurf zur Umgestaltung vom städtischen Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe vorgestellt.

An der Umfrage beteiligten sich insgesamt 32 Kinder und Jugendliche, davon 9 Mädchen und 23 Jungen. Dabei wurde der Bedarf, den die Teilnehmer im Stadtteil sehen, besonders betrachtet. So ergab die Umfrage, dass den Teilnehmern insbesondere Discos, Freilufttreffs und Angebote für Jugendliche bei Stadtteilfesten fehlen. Für eine geplante Anlage wünschen sich die männlichen Teilnehmer vorrangig einen Fußballplatz, die weiblichen ein Trampolin. Sowohl Mädchen als auch Jungen wünschen sich zudem eine Tischtennisplatte und Kletterelemente. Diese sind auf dem Vorentwurf für den Spiel- und Freizeitplatz allerdings nicht vorgesehen. Fußballfeld, Trampolin und Tischtennisplatte haben es aber in den Vorentwurf geschafft. Und auch einige Ausstattungselemente, die sich die Befragten gewünscht hatten, sollen auf dem Spiel- und Freizeitplatz installiert werden. So zum Beispiel Bänke, Fahrradständer und eine überdachte Schutzhütte.

Auch ein wetterfestes DJ-Pult, das aus der Ferne geregelt werden kann, soll Teil des Platzes werden. Die Planungen der Anlage sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden, so dass 2018 die Umgestaltung realisiert werden kann. Die Kosten für die Umgestaltung belaufen sich auf 100 000 Euro.

Weiter wurde in der abendlichen GWA-Sitzung beschlossen, einen Orientalischen Abend, den das Alten- und Service-Zentrum Kannenstieg und der Familienverband durchführen, mit 250 Euro aus dem Initiativfonds der Arbeitsgruppe zu unterstützen.

Im Rahmen von Bürgeranliegen kritisiert Petra Zimpel, Sprecherin der GWA Kannenstieg, dass Hinweise auf den versuchsweise geöffneten zweiten Zooeingang fehlen würden.

Das nächste Treffen der GWA Kannenstieg findet am Mittwoch, 10. Mai, ab 17.30 Uhr im Wohncafé am Milchweg 31 statt.

(Quelle: Volksstimme, 24.03.2017)

Protokoll der Sitzung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Jetzt erhältlich - Ausgabe 38
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!