GWA Protokolle 2018

Protokoll 21.03.2018

Ort: Begegnungszentrum der Euro-Schulen, Johannes-R.-Becher-Str. 56

Dauer: 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr

Teilnehmer: 11 Personen

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Informationen des Stadtteilmanagements

3. Informationen des Bürgervereins Nord e. V.

4. GWA-Initiativfonds

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

zu 1. Begrüßung und Protokollkontrolle

Frau Dr. Kaden eröffnet die Veranstaltung und begrüßt die Anwesenden.

Zur Tagesordnung und zum Protokoll des Treffens am 24.01.2018 gibt es keine Beanstandungen oder Ergänzungen.

Die Frage nach den Zoo-Problemen; die in dem angekündigten MDR-Interview behandelt werden sollen, kann nicht beantwortet werden, da sie nicht benannt worden sind.

Das Protokoll ist somit bestätigt.

 

zu 2. Informationen des Stadtteilmanagements

Herr Härtel informiert über eine Anfrage der Mitteldeutschen Kommunikations- und Kongressgesellschaft mbH zur Beteiligung der Stadtteile an einer Veranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Elbauenparks im Mai 2019. Er wird Kontakt aufnehmen und das Interesse der Stadtteile Neustädter See und Kannenstieg, sich an der Veranstaltung zu beteiligen und sich dort zu präsentieren, bekunden.

Eine Anfrage zum Umbau der Spiel- und Freizeitfläche Hans-Grundig-Straße an den Stadtgartenbetrieb ist zum heutigen Zeitpunkt noch unbeantwortet.

 

zu 3. Informationen des Bürgervereins Nord e. V.

Frau Täntzler weist auf das geplante Stadtteilfest am 23.06.2018 hin und erwartet tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung.

 

zu 4. GWA-Initiativfonds

Dem Stadtteil stehen im Jahr 2018 aus dem GWA-Initiativfonds 2327,27 € zur Verfügung.

Der Bürgerverein Nord e. V. beantragt 1150 € für das gemeinsame Stadtteilfest der GWA Neustädter See und Kannenstieg.

Der Antrag wird ohne Gegenstimmen bestätigt.

Das Begegnungszentrum beantragt 300 € für die Durchführung des ESO-Masters am 25.06.2018. Der Antrag wird ohne Gegenstimmen bestätigt.

Der Sprecherrat beantragt 60 € aus dem GWA-Initiativfonds.

Der Antrag wird ohne Gegenstimmen bestätigt.

Herr Härtel gibt Hinweise zur Beantragung der Fördermittel.

Weitere Projektanträge sind von den Einrichtungen des Stadtteils bis zum nächsten Treffen der AG GWA Kannenstieg vorzubereiten und am 23.05.2018 zur Entscheidung zu bringen.

 

zu 5. Bürgeranliegen

Es werden keine Bürgeranliegen vorgetragen.

 

zu 6. Sonstiges

Frau Grasse (MWG OvG) erläutert das Vorhaben, auf der durch den Rückbau entstandenen Brachfläche an der Helene-Weigel-Straße, eine Bienenwiese anzulegen.

Frau Münzel informiert darüber, dass erstmalig am 8. April von 14:00 bis 17:00 Uhr ein sonntäglicher Kaffeeklatsch im ASZ des Bürgerhauses stattfindet, der durch freiwillige Helferinnen in Eigenregie organisiert wird.

Die Monatspläne April des ASZ im Bürgerhaus, des Wohncafes Milchweg und des Nachbarschaftszentrums Neue Wege e. V. sind Anlage zum Protokoll.

Die Lebenshilfe informiert über Tage der offenen Tür in den Einrichtungen

9. Mai 10:00 bis 15:00 Uhr Leipziger Straße 8 und 8b

16. Mai 10:00 bis 15:00 Uhr Sülzeanger 1

Die Einwohnerversammlung des Oberbürgermeisters findet am 25.04.2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr im Stadtteil Neustädter Feld in der GS Kritzmannstraße, Kritzmannstr. 1, statt.

 

Frau Dr. Kaden beendet die Veranstaltung, dankt für die Teilnahme und wünscht frohe Osterfeiertage.

Das nächste Treffen der AG GWA Kannenstieg findet am 23.05.2018 im Wohncafe der Pfeifferschen Stiftungen, Milchweg 31, statt.

Protokoll 21.03.18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 KB

Protokoll 24.01.2018

Ort: Bürgerhaus Kannenstieg, Johannes-R.-Becher-Str. 57

Dauer: 17:30 Uhr bis 18:10 Uhr

Teilnehmer: 16 Personen

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Informationen des Stadtteilmanagements

3. Informationen des Bürgervereins Nord e. V. und der GWA Neustädter See

4. GWA-Initiativfonds

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

 

zu 1. Begrüßung und Protokollkontrolle

Frau Zimpel eröffnet die Veranstaltung, begrüßt die Anwesenden und wünscht allen noch ein gesundes neues Jahr und eine erfolgreiche Zusammenarbeit..

Herr Härtel beantragt, in der Tagesordnung die Behandlung des GWA-Initiativfonds vorzuziehen und als 2. Tagesordnungspunkt zu behandeln, dem wird zugestimmt.

Zum Protokoll des Treffens am 22.11.2017 gibt es keine Beanstandungen.

 

zu 2. GWA-Initiativfonds

Herr Härtel informiert darüber, dass er die aktualisierte Förderrichtlinie einschließlich der Formulare für Antragstellung und Verwendungsnachweis in die Website www.kannenstieg.net übernommen und die pdf-Datei so bearbeitet hat, dass die Formulare getrennt von der Förderrichtlinie aufrufbar sind und ausgedruckt werden können.

Er bietet an, alle Anträge und Verwendungsnachweise für die aus dem GWA-Initiativfonds geförderten Projekte beim Stadtteilmanagement zu sammeln und dort zu verwalten.

Er schlägt weiterhin vor, alle Projektanträge für die zu erwartenden 2327,27 € des GWA-Initiativfonds in den Einrichtungen des Stadtteils bis zum nächsten Treffen der AG GWA Kannenstieg vorzubereiten und am 21.03.2018 zur Entscheidung zu bringen.

In der Abrechnung werden künftig nur noch Lebensmitteleinkäufe für die ehrenamtlichen Helfer akzeptiert, wenn dafür ein separater Beleg vorliegt.

Die GWA-Koordinierungsstelle bietet folgende Workshop-Termine zum GWA-Initiativfonds an:

12.02.2018      17:30 Uhr        Rathaus, Franckesaal

27.02.2018      17:30 Uhr        Rathaus, Franckesaal

15.03.2018      16:00 Uhr        Rathaus, Beimszimmer

21.03.2018      09:30 Uhr        Rathaus, Franckesaal

 

zu 3. Informationen des Stadtteilmanagements

 

Herr Härtel informiert darüber, dass auch die Förderrichtlinie für dem Stadtteilfonds vereinfacht wurde, insbesondere die Festlegungen für den Verwendungsnachweis. Es sind jedoch Bildnachweise zu den Projekten erforderlich.

Der kunterbunte Wochenbeginn wird weitergeführt.

Eine Aufstellung der für 2018 geplanten Veranstaltungen wird übergeben und ist Anlage zum Protokoll.

 

zu 4.  Informationen des Bürgervereins Nord e. V.

Da Frau Täntzler leider wegen Krankheit nicht anwesend ist, entfällt dieser TOP.

 

zu 5. Bürgeranliegen

Es werden keine Bürgeranliegen vorgetragen.

 

zu 6. Sonstiges

Frau Mewes-Bruchholz lässt übermitteln, dass sie künftig im Sprecherrat der GWA Neustädter Feld mitarbeitet und anbietet, die Zusammenarbeit beider AG GWA zu unterstützen sowie den wechselseitigen Informationsaustausch zu realisieren.

Das Quartiersmanagement und der Deutsche Familienverband führen am 15.02.2018 eine Auftakt- und Informationsveranstaltung des Projektes Repair-Cafe im Bürgerhaus Kannenstieg für Interessierte aber auch für Ehrenamtliche, die künftig in diesem Projekt mitarbeiten wollen, durch.

Das Quartiersmanagement will sich an den vom Seniorenbeirat geplanten Seniorentagen vom 16. April bis 6. Mai 2018 aktiv mit Angeboten, die den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit unterstützen, beteiligen.

 

Der Seniorenbeirat ruft die Einrichtungen in den Stadtteilen dazu auf, die Seniorentage mit Veranstaltungen, Gesprächsrunden und Beratungsangeboten zu unterstützen. Es wird um Anmeldung unter Seniorenbeirat@soz.magdeburg.de mit Angabe von Titel und Ort der Veranstaltung, Datum und Uhrzeit sowie Kontaktdaten des Ansprechpartners gebeten.

 

Herr Härtel informiert darüber, dass der MDR bezüglich eines Interviews zur Problematik Zoo angefragt hat. Frau Zimpel wird als Interviewpartner benannt.

 

 

Frau Zimpel beendet die Veranstaltung.

Das nächste Treffen der AG GWA Kannenstieg findet am 21.03.2018 in der Begegnungsstätte der Euro-Schulen, Johannes-R.-Becher-Str. 56, statt.

Protokoll 24.01.18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.5 KB
Termine 2018 ST-Management.pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.7 KB

Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Jetzt erhältlich - Ausgabe 37
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!