GWA-Protokolle 2022

Protokoll 07.09.2022

Datum: 07.09.2022

Zeit: 17.30 - 18.30 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56

Moderation: Lutz Fiedler

Protokoll: Marcel Härtel

Teilnehmer*innen: 15

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Sitzbänke im Kannenstieg

6. Bürgeranliegen

7. Sonstiges

 

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

 

• Herr Fiedler begrüßt die Teilnehmer*innen zur Sitzung und verliest die Tagesordnung.

• Zum letzten Protokoll gibt es keine Einwände.

 

2. Info Stadtteilmanagement

• Herr Härtel informiert über den neuen Kalender für 2023. Dieser widmet sich dem 50. Jahr der Grundsteinlegung und ist im Stadtteilbüro des IB im Stadtteiltreff erhältlich.

• Zum Wohngebietsjubiläum 2023 wird eine Chronik- und Bildbroschüre erarbeitet, die sich mit der Zeit von der Grundsteinlegung bis zum Mauerfall beschäftigt.

• Das Stadtteilmanagement sucht Interviewpartner zum Jubiläum. Dabei sind Menschen gefragt, die die Anfangsjahre des Wohngebietes miterlebt haben.

• Am 24.09. startet das Stadtteilmanagement ein neues Projekt im Stadtteiltreff Oase. Unter dem Titel „CREaction“ werden kreative und aktive Angebote zweimal im Monat angeboten.

 

3. Info Bürgerverein

• Der Bürgerverein bedankt sich beim Vaters Haus für die Einladung der Festveranstaltung. Der Verein sagt seine Unterstützung beim Grill für den Tag zu.

• Neben dem Lampionumzug und dem Weihnachtsmarkt wird der Verein mit dem STM und der Oase im Oktober ein Herbstfest veranstalten. Alle Termine werden zeitnah auf den Webseiten veröffentlicht.

 

4. Initiativfondsanträge

• Herr Fiedler teilt mit, dass noch 222 € (durch Stabstelle auf 226 € korrigiert) im Fonds verfügbar sind.

• Das KJH Lichtblick beantragt die kompletten Restmittel für ein Projekt zur Ausgestaltung des Treffs. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

 

5. Sitzbänke im Kannenstieg

 

• Herr Fiedler fast die schriftlichen Antworten der Verwaltung zusammen.

• Der Zebrastreifen an der Weigel/Picasso-Straße zur Schulwegsicherung wird von der Verwaltung abgelehnt.

• Ebenfalls abgesagt wird die Anfrage nach Bänken auf der Fußgängerbrücke.

• Bei den Bänken im öffentlichen Raum ist keine Klarheit zustande gekommen, da sich das Tiefbauamt und der Stadtgarten gegenseitig die Verantwortlichkeit zuweisen.

• In der Diskussion werden die Begründungen teils nicht nachvollzogen, teil akzeptiert. Die Gruppe wird die Thematik weiterverfolgen und nächste Schritte zur Klärung unternehmen. Eine Einbeziehung der Stadträte ist besprochen. Hinzu kommt, dass im Stadtrat gerade von Sitzbänken im Stadtgebiet diskutiert wurde. Ein ablesbares Ergebnis ist dabei, dass die GWA-Gruppen mit Abfragen einbezogen werden sollen. Eine ähnliche Beteiligung gab es bei der Thematik, weitere Papierkörbe zu installieren. Der Sprecherrat wird bei einer entsprechenden Abfrage informieren.

• Fazit zum gegenwärtigen Stand ist, Sitzbänke können über die Stadtratinitiative kommen, werden aber nicht zeitnah erreicht. Daher bleibt die Thematik für die GWA auf der Tagesordnung.

 

6./7. Bürgeranliegen / Sonstiges

• HerrPflugfelder informiert über die Veranstaltung zum Jubiläum im Vaters Haus am 18.09. von 10-15 Uhr und lädt herzlich dazu ein.

• Eine kurze Debatte über Sicherheit auf Fußwegen entsteht, da oftmals Radfahrer nicht nur auf Fußwegen fahren, sondern auch rücksichtslos dabei agieren. Als Beispiel wurde der Bereich der Becher-Straße zwischen Ebendorfer Chaussee und Hanns-Eisler-Platz genannt.

• Herr Härtel informiert über ein Sprach- und Ankommensprojekt in der Oase. Es wird von den Johannitern Dienstag bis Freitag angegeboten.

• Herr Härtel äußert sich zum Wohncafe Milchweg und dem Rückzug der Pfeifferschen Stiftungen. Weder im Stadtteilmanagement, noch in der GWA war es bekannt und überraschte daher auch die Teilnehmer*innen der Sitzung.

• Die nächste Sitzung der GWA Kannenstieg findet am 19.10.2022 um 17.30 Uhr statt.

Protokoll GWA KS 07.09.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.7 KB

Protokoll 06.07.2022

Datum: 06.07.2022

Zeit: 17.30 - 18.30 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56

Moderation: Lutz Fiedler

Protokoll: Marcel Härtel

Teilnehmer*innen: 13

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

· Herr Fiedler begrüßt die Teilnehmer*innen zur Sitzung und verliest die Tagesordnung.

· Zum letzten Protokoll gibt es keine Einwände.

 

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

· Herr Härtel fasst beide Tagesordnungspunkte zusammen und informiert über die Vorbereitungen zum Stadtteilfest am 09.07.2022.

 

4. Initiativfondsanträge

· Keine Anträge

 

5. Bürgeranliegen

· Herr Pflugfelder berichtet vom Graffitiprojekt im Vaters Haus in Zusammenarbeit mit Patrick Schulz vom KJH. Eine gelungene Aktion mit einem neuen Blickfang beim Ankommen in der Becher-Straße.

· Herr Fiedler gibt die Aussagen weiter, dass der Kulturnachmittag im Bürgerhaus gut angenommen wurde.

· Herr Fiedler informiert über die Umsetzung der Verkehrsschilder, die beim Ortstermin mit der Straßenverkehrsbehörde besprochen wurden.

· Die Mitarbeiter der mobilen GWA des Begegnungszentrums Mittendrin sprechen verschiedene Themen ihrer täglichen Arbeit an. Die Haltestellen mit Wartehäuschen und Bänken werden laut MVB umgesetzt. Die Sanierung der Otto-Nagel-Straße und Hans-Grundig-Straße wird nach MVB Angaben erst nach dem Bau des Gleisdreiecks an der Becher-Straße vollzogen. Ein weiterer Punkt ist, laut den Mitarbeitern, Sitzbänke im Stadtteil auszustellen. Hierfür wird vereinbart, dass die Vorschläge im BGZ erarbeitet werden und dem Sprecherrat zur Weitergabe übergeben werden.

 

6. Sonstiges

· Die nächste Sitzung der GWA Kannenstieg findet am 07.09.2022 um 17.30 Uhr statt.

Protokoll GWA KS 06.07.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.4 KB

Protokoll 18.05.2022

Datum: 18.05.2022

Zeit: 17.30 - 18.45 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56

Moderation: Lutz Fiedler

Protokoll: Marcel Härtel

Teilnehmer*innen: 15

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

• Herr Fiedler begrüßt die Teilnehmer*innen zur Sitzung und verliest die Tagesordnung.

• Zum letzten Protokoll gibt es keine Einwände.

 

2. Info Stadtteilmanagement

• Herr Härtel wertet den Tag der Städtebauförderung aus und bedankt sich bei allen Unterstützern der Veranstaltung.

• Das Stadtteilmanagement bietet ab 1. Juni ein Digital-Projekt für Senior*innen an und führt damit, dass von der Oase beendete Angebot weiter. Dort ist die Förderung ausgelaufen, obwohl es die Einrichtung durch den hohen Bedarf gerne weitergeführt hätte. Zeitpunkt des Angebotes ist jeweils Mittwoch on 16.00 bis 18.00 Uhr.

• Verschiedene Einrichtungen haben eine Einladung von Dr. Gottschalk erhalten. Dabei sollen Senior*innen und entsprechende Angebote im Mittelpunkt stehen

• Im Stadtteiltreff Oase fand ein Workshop statt. Dabei handelte es sich um Fördermittel, die zukünftig beantragt werden können. Magdeburg für Europa nennt sich der dafür gegründete Verein. Einzelheiten zu Förderrichtlinien, Eigenmitteln und andere konkrete Informationen wurden zum jetzigen Zeitpunkt nicht genannt.

• Die Auswertung der Studie von Daniel Kubiak dürfte für einige Akteure sehr interessant sein. Daraufhin bittet das Stadtteilmanagement einen Termin zu vereinbaren, der eine Teilnahme für möglichst viele Interessierte ermöglicht. Frau Münzel sagt zu, einen neuen Termin mit Herrn Kubiak zu vereinbaren.

 

3. Info Bürgerverein

• Der Vorstand des Bürgervereins informiert über das Vorhaben eines gemeinsamen Stadtteilfestes am 09.07.2022.

• Das Stadtteilfest findet auf dem Gelände des Stadtteiltreffs Oase statt. Einrichtungen und Akteure können ab sofort ihre Teilnahme und Angebote mit dem Stadtteilmanagement besprechen.

 

4. Initiativfondsanträge

• Der Deutsche Familienverband beantragt für einen Kulturnachmittag im Bürgerhaus am 3. Juli 2022 500 Euro. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

 

5. Bürgeranliegen

• Herr Fiedler informiert über den Vorort-Termin mit der Straßenverkehrsbehörde. Mit Herrn Scheel und Herrn Thomas wurden kritische Punkte entlang der Becher-Straße besprochen. In den Kreuzungsbereichen Grundig- und Picasso-Straße entstehen Probleme durch parkende Fahrzeuge. Ebenfalls kommt es zu Beeinträchtigungen am Eisler-Platz 5-8. Die Straßenverkehrsbehörde sagt zu, an den problematischen Punkten für Abhilfe zu sorgen.

• Frau Münzel berichtet über verschiedene Aktionen des Herz-ASZ: zum Nachbarschaftstag, einer Blumenpflanzaktion mit dem Jugendklub, der Fotoausstellung im ASZ und der Wimpelkettenaktion, bei dem der angestrebte Weltrekord leider verpasst wurde.

• Herr Pflugfelder gibt die Termine für die Jubiläumsveranstaltungen des Vaters Hauses bekannt. Am 17.09. wird eine interne Veranstaltung der Gemeinde stattfinden. Am 18.09. wird dann ein öffentliches Fest stattfinden.

 

6. Sonstiges

• Die nächste Sitzung der GWA Kannenstieg findet am 06.07.2022 um 17.30 Uhr statt.

Protokoll GWA KS 18.05.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.6 KB

Protokoll 30.03.2022

Datum: 30.03.2022

Zeit: 17.30 - 18.30 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56

Moderation: Lutz Fiedler

Protokoll: Marcel Härtel

Teilnehmer*innen: 17

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

 

  • Herr Fiedler begrüßt die Teilnehmer*innen zur Sitzung und verliest die Tagesordnung.
  • Zum letzten Protokoll gibt es keine Einwände.

 

2. Info Stadtteilmanagement

 

  • Herr Härtel teilt anstehende Projekt- und Veranstaltungstermine mit:

 

  • Das Stadtteilmanagement und der Bürgerverein laden am 06.04.2022 (Stadtteiltreff Oase) und am 07.04.2022 (Begegnungszentrum) jeweils ab 14 Uhr zum Osterbasteln ein. Die Veranstaltungen finden in Kooperationen mit den beiden gastgebenden Einrichtungen statt.
  • Am 14.05.2022 findet auf dem Bolzplatz Grundig-Straße eine Veranstaltung zum Tag der Städtebauförderung statt. Es wird ein Spiel-, Sport- und Gesundheitsangebot vorbereitet. Die Veranstaltung findet von 13.00 bis 17.00 Uhr. Eine konkrete Planung erfolgt, sobald die Nutzungsgenehmigung vom Stadtgartenbetrieb vorliegt.
  • Am 20.05.2022 ist der Tag der Nachbarn. Wer Aktionen plant, kann diese gerne dem Stadtteilmanagement mitteilen, damit eine öffentliche Bekanntmachung über die Webseiten erfolgen kann.
  • Am 04.04.2022 rufen das Stadtteilmanagement und der Bürgerverein zu einer Straßenmalaktion für den Frieden in der Ukraine auf. Ab 14.00 Uhr wird auf der Westseite des Neustädter Platzes ein Zeichen der Solidarität in Form von Straßenmalerei gesetzt.

 

3. Info Bürgerverein

 

  • Der Vorstand des Bürgervereins informiert über das Vorhaben eines gemeinsamen Stadtteilfestes am 09.07.2022.
  • Momentan ist der Ort noch Thema von Gesprächen, angestrebt ist die Veranstaltung auf dem Gelände der Oase durchzuführen. Alternativen werden in Betracht gezogen.

 

4. Initiativfondsanträge

 

  • Herr Schulz stellt ein Projekt des KJH im Bürgerhaus vor. Auf Grund des Umfanges ist die Förderung über den Initiativfonds nicht vollständig möglich. Der Antrag wird nicht abgestimmt. Herr Härtel sagt dem KJH einen Antrag über den Stadtteilfonds zu, um das Projekt fördern und durchführen zu können.
  • Herr Pflugfelder vom Vaters Haus berichtet über eine Projektidee auf dem Gelände der Pfingstgemeinde. Eine farbliche Gestaltung des ehemaligen SWM-Gebäudes soll mit Jugendlichen erfolgen. Er beantragt für das Projekt im Vaters Haus 500 €. Der Antrag wird einstimmig angenommen.
  • Der Bürgerverein Nord beantragt für das gemeinsame Stadtteilfest 1150 €. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

 

5. Bürgeranliegen

 

  • Herr Fiedler informiert über Anfragen zum Zustand der Hans-Grundig-Straße und Otto-Nagel-Straße.
  •  In der Diskussion wird auf den Artikel in der Volksstimme vom heutigen Tag verwiesen.
  • Die AG GWA wird das Thema weiter begleiten und hofft auf einen termingerechten Bau des Gleisdreiecks, damit die Ausschreibung für die Straßensanierung dann schnellstmöglich erfolgen kann.

 

  • Frau Münzel spricht die Behinderungen des Verkehrs durch parkende Fahrzeuge im Neuen Sülzeweg und auf der Becher-Straße an. An verschiedenen Punkten, beispielsweise die langgezogene Kurve vor der Ampel Grundig-Straße und die Kreuzung am Bürgerhaus sind Brennpunkte.
  • Herr Fiedler wird einen Ortstermin mit der unteren Straßenverkehrsbehörde anstreben.

 

  • Herr Fiedler spricht Ereignisse in der Weigel-Straße an. Dort wurden ältere Bewohner*innen von einer Gruppe Jugendlichen belästigt und verbal attackiert.
  •  Herr Fiedler wird ein Schreiben an die Stadtwache aufsetzen und fragt nach weiteren Möglichkeiten.
  •  Herr Schulz wird im KJH Gespräche mit den Besucher*innen unternehmen, eventuell wird die Gruppe identifiziert. Dadurch wäre ein Ansatz geschaffen, durch Gespräche Abhilfe zu schaffen.
  •  Herr König erklärt auf Nachfrage, dass 10 bis 12 Jährige nicht zu seiner Zielgruppe als Streetworker zählen.

 

6. Sonstiges

 

  • Herr Fiedler berichtet über neue Standorte für Papierkörbe im Stadtteil.
  •  Frau Brandt erklärt, dass weitere Standorte gemeldet werden können.
  • Herr Pflugfelder berichtet über Planungen des Vaters Hauses. Das Wochenende um den 17.09.2022 begeht das Vaters Haus sein dreißigjähriges Jubiläum. Es wird etwas geplant, Art und Umfang sind zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht zu benennen.
  •  Herr Fiedler ruft die AG GWA zu einer Aktion im Rahmen von Magdeburg putzt sich auf.
  •  Herr Nordmann als Sprecher der GWA Neustädter See schließt sich dem Aufruf an.
  •  Am Samstag, 09.04.2022 von 10.00 bis 12.00 Uhr wird eine Aktion an der Westseite der Lindwurmbrücke gestartet.
  •  Herr Härtel sagt eine Bekanntmachung über die Webseiten und sozialen Medien der Stadtteile zu.
  •  Die GWA Kannenstieg und Neustädter See freuen sich auf eine möglichst hohe Beteiligung.
  •  Die nächste Sitzung der GWA Kannenstieg findet am 18.05.2022 um 17.30 Uhr im Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56 statt
Protokoll GWA KS 30.03.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.5 KB
Malaktion 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 444.0 KB
Herz ASZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 913.9 KB

Protokoll 09.02.2022

Datum: 09.02..2022

Zeit: 17.30 - 18.15 Uhr

Ort: Begegnungszentrum Kannenstieg, J.-R-Becher-Str.56

Moderation: Lutz Fiedler

Protokoll: Marcel Härtel

Teilnehmer*innen: 20

 

Tagesordnung

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

2. Info Stadtteilmanagement

3. Info Bürgerverein

4. Initiativfondsanträge

5. Bürgeranliegen

6. Sonstiges

 

1. Begrüßung und Protokollkontrolle

 

  • Herr Fiedler begrüßt die Teilnehmer*innen zur ersten Sitzung, bedankt sich beim Begegnungszentrum für die Räumlichkeiten und bittet darum, bei Wortmeldungen kurz den Namen zu sagen, damit Herr Dahms von der Volksstimme die Beiträge zuordnen kann.
  • Zum letzten Protokoll gibt es keine Einwände.

 

2. Info Stadtteilmanagement

 

  • Herr Härtel teilt mit, dass aus der Presse zu erfahren war, dass das Bowlingcenter am Pfahlberg am 10.02.2022 wieder eröffnet wird.
  • Zum Stadtteilfest mit der MVB ist ein Rückblick in Form eines Videos auf dem YouTube Kanal MD Neustädter See Kannenstieg zu betrachten.
  • Studenten der Uni Magdeburg haben nach geeigneten Plätzen für ihr Projekt Bücherschränke für Magdeburg angefragt. Herr Härtel hat im Kannenstieg den Vorplatz des Kannenstieg-Centers an der Becher-Straße und den Gehweg am Bürgerhaus empfohlen.
  • Am 14. Mai findet der Tag der Städtebauförderung statt. Hier plant das STM eine Gesundheits- und Sportaktion auf dem Bolzplatz in der Grundig-Straße. Sobald die konkreten Planungen beginnen, wird sich Herr Härtel an potentielle Partner aus dem Stadtteil wenden, um Kooperationen für diese Veranstaltung zu gewinnen.

 

3. Info Bürgerverein

 

  • Der Vorstand des Bürgervereins informiert über eine Veränderung im Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung wurden Anke Grupe und Stefan Seidel als Vorsitzende wiedergewählt. Marcel Härtel übernimmt als Kassenwart und Silke Henke ist fortan als Schriftführerin im Vorstand des Vereins.
  • Der Bürgerverein hat seine wichtigsten Veranstaltungen terminiert. Am 10. Juni findet der Lauf am Neustädter See statt, das Stadtteilfest folgt am 9. Juli. Am 4. November ist der Lampionumzug vorgesehen und am 3. Dezember der Weihnachtsmarkt Neustädter See. Für alle Veranstaltungen werden Partner und Unterstützer benötigt, die entsprechenden Gespräche dazu werden im Organisationsrahmen geführt.
  • Der Bürgerverein hat in seiner Mitgliederversammlung beschlossen, die angetragene Initiative von Herrn Fischbeck (MWG) aufzugreifen und einen Beitrag zu leisten, Ende 2022 ein Modul der Lichterwelten im Stadtteil zu präsentieren. Hierbei soll am Neustädter Platz eine Szenerie zum Thema Märchen geschaffen werden. Der Märchenbrunnen und der Lindwurm als verbindendes Element der Stadtteile sind dabei vorgesehen. Nach derzeitigem Stand erwartet der Verein erste Entwürfe und Kostenvoranschläge. Eine Spendenaktion soll die Kosten tragen und Ziel ist es, dieses Modul mit Aktionen für Kinder zu umrahmen. Die GWA sollte zum derzeitigen Stand informiert werden, dass der Verein und die MWG die Thematik gemeinsam angehen und ermöglichen wollen. In den nächsten Wochen sollen die Vorbereitungen und Voraussetzungen geschaffen werden, ehe die Spendenaufrufe öffentlich gestartet werden. Der Bürgerverein begrüßt das Projekt und erhofft sich einen positiven Impuls für die Stadtteile. Ob es letztlich gelingt, hängt von mehreren Faktoren ab, aber die Möglichkeit eines Moduls in Nord, sollte genutzt werden.
  • Herr Fiedler bedankt sich beim Stadtteilmanager, dem Bürgerverein und allen ehrenamtlichen Helfer*innen noch einmal für die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen im letzten Jahr, vor allem dem Fest mit der MVB.
  • Frau Albers fragt nach dem Veranstaltungsort für das Stadtteilfest. Herr Härtel äußert sich dahingehend, dass der Ort derzeit noch nicht feststeht und je nach Situation einige Optionen gegeben sind. Das Gelände der Oase, als langjähriger Veranstaltungsort bietet jedoch die besten logistischen Voraussetzungen für den Bürgerverein.

 

4. Initiativfondsanträge

 

  • Herr Fiedler teilt mit, dass 2323 € im Fonds zur Verfügung stehen.
  • Frau Rehm vom DFV bekundet Interesse für ein Projekt im Jugendklub. Bis zur Sitzung am 30.03.2022 werden die entsprechenden Details geklärt und ein Antrag vorbereitet.
  • Herr Pflugfelder vom Vaters Haus berichtet über eine Projektidee auf dem Gelände der Pfingstgemeinde. Eine farbliche Gestaltung des ehemaligen SWM-Gebäudes soll mit Jugendlichen erfolgen. Auch hier wird zur nächsten Sitzung ein Antrag vorbereitet.
  • Herr Fiedler beantragt 60 € aus dem Fonds, der für auftretende Kosten der Sprecher vorgesehen ist. Der Antrag wird einstimmig (bei einer Enthaltung) angenommen.

 

5. Bürgeranliegen

 

  • Herr Diere von der Integrationsgemeinwesenarbeit der LHS stellt noch einmal das Projekt vor und verweist dabei auf Informationsveranstaltungen im Bürgerhaus. Die Termine und weitere Infos sind auf der Webseite Magdeburg.de eingestellt.

 

6. Sonstiges

 

  • Herr Fiedler erkundigt sich bei Frau Krebs von der Grundschule nach der Situation.
  • Herr Fiedler sagt dem Herz-ASZ zu, die Veranstaltungstermine für März dem Protokoll beizufügen.
  • Die nächste Sitzung findet am 30.03.2022 statt.
Protokoll GWA KS 09.02.2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.6 KB

Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Jetzt erhältlich im Stadtteiltreff Oase
Demnächst erhältlich - Ausgabe 55
Demnächst erhältlich - Ausgabe 55
Besucherzaehler
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de
Unsere Partnerseite- www.neustaedtersee.de

kannenstieg.net ist auch auf Facebook. Immer aktuell und keine News verpassen!